The Big Three im Alpstein; Girenspitz (2448 m) - Säntis (2502 m) - Altmann (2436 m)


Published by alpstein Pro , 20 October 2012, 19h19.

Region: World » Switzerland » Appenzell
Date of the hike:20 October 2012
Hiking grading: T4+ - High-level Alpine hike
Waypoints:
Geo-Tags: Alpstein   CH-AI   CH-SG   CH-AR 
Time: 5:00
Height gain: 950 m 3116 ft.
Height loss: 950 m 3116 ft.
Maps:map.geo.admin.ch

Sonnige Herbsttour bei teils winterlichen Verhältnissen

Seit Tagen waren die Berge am Bodensee durch den Föhn bedingt wie auf dem Präsentierteller zu sehen. Widrige Umstände warfen die Tourenplanung für heute über den Haufen, aber das vorhandene Zeitfenster sollte dennoch für eine kürzere Tour im nahen Alpstein reichen.  Mit der ersten Gondel der Säntisbahn um 7.30 Uhr ließ ich mich bis zur Seilbahnstütze 2 (2256 m) befördern, wo ich noch vor Sonnenaufgang zur heutigen Tour startete.

Es hieße „Eulen nach Athen“ zu tragen von den Wegen auf den Girenspitz, Säntis oder Altmann zu berichten.  Evtl. Wissenswertes, insbesondere über die aktuellen Verhältnisse ,  dürften aber durchaus von Interesse sein. Hinweise zu kleinen Routenänderungen beim Aufstieg zum Girenspitz und vom vorderen zum hinteren Altmannsattel über den Nordgrat können auch den Bildunterschriften entnommen werden.

War der Föhn die letzten Tage auch stark und die Temperaturen hoch, hat er es dennoch nicht geschafft dem  Schnee in Gänze den Garaus zu machen. In nordseitigen Lagen, insbesondere am Lisengrat, lag noch Schnee, teilweise pulvrig, aber wo schon Spuren waren auch vereist. In den in die Felswände gehauenen Passagen hätten heute sicher auch „Eisenallergiker“ gerne zu den Drahtseilen gegriffen. Ich war jedenfalls froh, für den Notfall Kontakt zu den Drahtseilen gehabt zu haben.

Von Wärme war am heutigen Tag in den oberen Regionen nicht viel zu spüren.  Ein kalter Ostwind pfiff meist um die Ohren, wenn man nicht gerade an windgeschützten Stellen unterwegs war. Während die tiefeingeschnittenen Täler im östlichen Alpstein in der fortgeschrittenen Jahreszeit den größten Teil des Tages im Schatten verbringen müssen, gab es oben aber Sonne pur.  Der Betrieb auf den Wegen hielt sich in Grenzen, manchen hat der Schnee doch vor einer Tour abgeschreckt. Sollte noch ein weiterer Wintereinbruch folgen, dürfte die Tourensaison in den oberen Regionen für dieses Jahr beendet sein.

Gleich drei Highlights gab es an diesem Tag. Zunächst traf ich im Lisengratsteig auf 2 Schneehühner, die sich fotografieren ließen bevor sie schließlich davon flogen. Ein kapitaler Steinbock am Altmann-Nordgrat machte sich nicht aus dem Staub. Es blieb mir nichts anderes übrig,  als den Grat zu verlassen und in diskretem Abstand an ihm vorbeizuziehen. Schließlich habe ich nach der Rückkehr zum Berggasthaus Alter Säntis zwei Berggänger auf der Böseggroute entdeckt, die, wie konnte es anders sein, sich als Ivo66 und Lena entpuppten. Es hat mich riesig  gefreut sie zu treffen, zählen sie doch mit zu Hikr-Pionieren im Alpstein. Es kommt nicht selten vor, dass ich bei unseren Touren einen Bericht von ihnen in der Tasche habe. Ein paar gemeinsame Touren haben wir ja auch schon absolviert.

Fazit: Der Alpstein war mal wieder einen Besuch wert, auch wenn ich die meiste Zeit auf normalen Bergwegen unterwegs war. Zu jeder Jahreszeit gibt es interessantes zu sehen.

Route: Säntis-Stütze 2 – Girenspitz – Girensattel – Blau-Schnee-Sattel – Himmelsleiter – Säntis – Lisengrat – Rotsteinpass – Altmannsattel –Altmann-Nordgrat – Hinterer Altmannsattel P. 2366 – Altmann und retour zum Säntis

Hike partners: alpstein


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Comments (6)


Post a comment

Fraroe Pro says:
Sent 21 October 2012, 17h45
Salü Hanspeter, du hast da wieder einige Prachtsexemplare aus der Tierwelt angetroffen.
Es scheint, dass sie diesen Termin in ihrem Kalender rot markiert hatten, um dem Super-Wetterprophet die Ehre zu erweisen. :-)))

Herzliche Grüsse
Franz / Rösly

alpstein Pro says: RE:
Sent 21 October 2012, 18h12
Hallo Rösly und Franz

vielen Dank für den Kommentar. Alleine schon die Begegnungen mti den Schneehühnern und Steinböcken war gestern die Fahrt in den Alpstein wert. Dass das Wetter Richtung den 22.10. optimal ist, habe ich ja schon vor 2 Wochen prognosziert ;-) Glücklich kann sich schätzen, wer die nächsten Tage noch Urlaub hat, ich leider nicht.

Herzliche Grüße, auch von Esther
Hanspeter

PS: Am Hikr-Treff werde ich samstags aller Voraussicht nach auf eine Stippvisite vorbeikommen.

Deleted comment

alpstein Pro says: RE:The Big Three...
Sent 22 October 2012, 18h13
Hallo Ruedi,

vielen Dank für Deinen Kommentar. Das mit den Big Three lass ich mal so stehen. Mir persönlich hat die Begegnung mit dem Steinbock am besten gefallen. Sie sind die wahren Könige des Alpsteins.

HG Hanspeter

monigau says: Eine tolle Tour ...
Sent 22 October 2012, 12h11
... mit wunderschönen Fotos!

Viele Grüße aus dem Allgäu
Monika

alpstein Pro says: RE:Eine tolle Tour ...
Sent 22 October 2012, 18h17
Hallo Monika,

schön, dass Dir die Fotos gefallen. Die Herbststimmung am frühen Morgen nach Sonnenaufgang war schon was besonderes, von den Begegnungen mit den Tieren abgesehen.

Beste Grüße und weiterhin schöne Touren
Hanspeter


Post a comment»