COVID-19: Current situation

Rothörner und andere bunte Berge


Published by MatthiasG , 7 October 2012, 17h00. Photos by the participants

Region: World » Switzerland » Grisons » Lenzerheide
Date of the hike: 6 October 2012
Hiking grading: T5+ - Challenging High-level Alpine hike
Climbing grading: III (UIAA Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: CH-GR 
Time: 6:00
Height gain: 1950 m 6396 ft.
Height loss: 550 m 1804 ft.
Access to end point:Parpaner Rothorn Bahn

Durch die Berichte von Schlumpf (zum Bericht) und Delta (zum Bericht) auf die Idee gebracht und wegen eines immer noch beleidigten Knies in umgekehrter Reihenfolge habe ich diese mit meinem treuen Kletter- und Bergkameraden Paul (der noch nicht hier auf Hikr vertreten ist) teils nachgestiegen.

Eigentlich wollten wir ursprünglich über das Lenzer Horn und den Piz Mosch gehen, aber da man die Tour so nur am Anfang und nicht am Ende kürzen kann, haben wir uns aufgrund nicht perfekter Umstände und dem späten Start (5:45 Uhr) bei der Alpe Sansapans entschieden, diese wegzulassen.

Genau genommen gingen wir von der Talstation der Rothornbahn über die Alpe Sansapans auf den Piz Mez (letzter Teil weglos aber easy, mäßig steile Grasflanke). Von dort auf dem Grat (ein zwei mal muß man hier die Hände aus der Hosentasche nehmen) zum Pizza Naira, auch großteils weglos. Dann weiter dem Grat entlang zum Aroser Rothorn (im Abstieg ein zwei ungemütliche Stellen, keine Markierungen hier). Und dann runter zur Bergstation (Stellenweise I, aber gut markiert) der Parpaner Rothorn Bahn.

Anmerkungen: 
  • Der Fels ist teils sehr brüchig, daher auch keine ernstzunehmenden Sicherungsmöglichkeiten (wir haben es gar nicht erst versucht abzusichern). Daher sollte die Kletterschwierigkeit bestens beherrscht werden. Nässe, Schnee oder Eis können diese Tour sehr schnell ungemütlich werden lassen.
  • Der Piz Mez ist alleine schon lohnend. Die Vorarlberger Berge (die Großen des Rätikon und der Silvretta) sind zwar noch verdeckt, aber ansonsten ist der Blick schon hier gewaltig.
  • Der Parkplatz bei der Talstation darf anscheinend erst ab 6:00 beparkt werden. Davor funktionieren auch die Automaten nicht. Dies finde ich äußerst dämlich, soll ich um der potentiellen Strafe zu entgehen einfach irgendwo wild parken, wenn ich zu einer für Berggeher normalen Zeit (vor 6:00) starten will? So ein Dummfug! Wir haben nicht bezahlt, ich warte doch nicht eine geschlagene Viertelstunde um den Parkplatz bezahlen zu "dürfen". Glück gehabt, kein Strafzettel :)
  • Der GPS Track ist händisch reingeklickt - ich hab mir viel Mühe gegeben, aber bitte trotzdem nicht bei Nebel blindlings diesen Track verfolgen, das könnte ins Auge gehen!
Edit 2013: nach genauerer Betrachtung anderer Routen und Bewertungen muss ich diese Tour nun doch etwas schwieriger einstufen. Von T4 auf T5+ und von I auf III. Vielleicht auch II wenn man an den Schlüsselstellen etwas bessere Routen findet, aber es hat schon ein paar heiße Stellen gehabt, die ordentlich ausgesetzt waren.

Hike partners: MatthiasG, paul_sch


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Geodata
 13328.kml Rothornrunde

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»