COVID-19: Current situation

Region Untersee - die schönste Ecke des Bodensees


Published by alpstein , 18 December 2011, 16h39.

Region: World » Germany » Alpenvorland
Date of the hike:18 December 2011
Hiking grading: T1 - Valley hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-TG 
Time: 2:45
Height gain: 315 m 1033 ft.
Height loss: 315 m 1033 ft.
Access to start point:über Konstanz - Tägerwilen - Ermatingen - Mannenbach
Maps:map.geo.admin.ch

Wanderung vom Seeufer über den Thurgauer Seerücken
 
Nach einer fast sommerlichen Tour am Vierwaldstättersee vor einer Woche, ist hier am Bodensee nun ein Hauch von Winter zu spüren. Der Schnee hält sich zwar kaum den Tag über, aber die Temperaturen sind doch in der Nähe der Nullgradgrenze angelangt. Wenn das Wetter schon nicht in die Berge lockt, bietet sich mal wieder die Gelegenheit die heimische Umgebung zu erkunden.
 
Kulturregion Untersee lautet der Titel einer Broschüre der grenzüberschreitenden Tourismusorganisation, in der alles Wissenswerte über kulturelle Highlights in der Region beschrieben ist, eine reizvolle Landschaft mit zahlreichen Burgen und Schlössern, in der wir seit 30 Jahren zu Hause sein dürfen. Als Ausgangspunkt unserer kleinen Wanderung haben wir Mannenbach (403 m) am Thurgauer Seeufer gewählt, das der Insel Reichenau (UNESCO-Weltkulturerbe) vis-a-vis liegt.
 
Schon vom Bahnhof aus erblickten wir das Schloss Arenenberg, welches das Napoleonmuseum beherbergt. Es ist schon Jahre her, dass wir es besucht haben. Heute ließen wir es links liegen und gingen über Salenstein, mit dem dominant über den See thronenden Schloss Salenstein, in Richtung Thurgauer Seerücken weiter. Es gibt zwar markierte Wanderwege, aber auch sonst ist ein dichtes Netz von Wegen vorhanden, die man nach Belieben kombinieren kann.
 
So erreichten wir nach etwa einer Gehstunde über Renedaal (693 m) den höchsten Punkt des Thurgauer Seerückens (721 m) bei Reutenen, von wo man bei genügend Schnee zu einer Langlaufrunde aufbrechen kann. Dafür reichte es heute aber noch nicht. Die Reutener Besenbeiz hatte leider geschlossen, so dass wir uns gleich wieder an den „Abstieg“ machten.
 
Bei Berlingen haben wir schließlich wieder die Gestaden des Untersees erreicht. Über Eschlibach kamen wir an den Ausgangspunkt nach Mannenbach zurück. Bedauerlich, dass man es versäumt hat, der privaten Bebauung am Schweizer Seeufer rechtzeitig Einhalt zu gebieten. Aber auch so bot sich immer wieder die Gelegenheit über den Untersee hinweg bis zum Hegau zu blicken. Schade war, dass sich erst am Ziel für längere Zeit der blaue Himmel über der Unterseeregion wölbte. Immerhin waren wir aber fast 3 Stunden an
der frischen Luft.

Route: Mannenbach - Schloss Arenenberg - Salenstein - Adelmoos - P. 617 - Renedaal 693 m - Reutenen 718 m - Brugge - Funkeblatz - Berlingen - Eschlibach - Mannenbach (Route manuell in Karte eingetragen)

Hike partners: alpstein, Esther58


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»