COVID-19: Current situation

Allensbach - Radolfzell - Stein am Rhein - Konstanz - Bodenseeumrundung 3. Etappe


Published by monigau , 28 June 2011, 20h40.

Region: World » Germany » Alpenvorland
Date of the hike:21 June 2011
Mountain-bike grading: F - Easy
Waypoints:
Geo-Tags: CH-SH   D   CH-TG 
Height gain: 260 m 853 ft.
Height loss: 260 m 853 ft.
Route:75,3 km - Allensbach - Radolfzell - Stein am Rhein - Berlingen - Ermatingen - Konstanz - Allensbach
Access to start point:mit dem PKW zum kostenlosen Parkplatz in der Nähe des Bahnhofs Allensbach

Um Gnadensee und Untersee

Nach meiner kleinen Einstimmungstour, die mich gestern auf die Reichenau geführt hatte, stand für heute eine größere Runde auf dem Plan: die Umrundung von Gnadensee und Untersee - ich war schon richtig gespannt auf diesen Streckenabschnitt.

Startpunkt war wieder Allensbach auf der Halbinsel Bodanrück, das sich als idealer Ausgangspunkt erwies. Ich war natürlich nicht alleine unterwegs, mit mir und mir entgegen tummelten sich doch schon einige Radler. Vom Rennrad, Tourenrad,  Mountainbike bis hin zum Familienbike mit Fahrradanhänger, inklusive quäkender Babies, war alles vertreten.

Die Strecke ist sehr schön und führt durch mehrere Naturschutzgebiete, wo mir auf einer der ersten Wiesen ein Storch auf der Pirsch begegnete. Schnell zückte ich meine Kamera und konnte ihn gerade noch ablichten, bevor er sich zu einem rasanten Schnellstart aufschwang und hoch in die Lüfte entschwebte.

Sehr reizvoll ist die Gegend um Markelfingen bis nach Radolfzell. Die Kornfelder zogen an mir vorbei und ich konnte im Vorbeiradeln mein Wissen über die verschiedenen Getreidearten testen. In Radolfzell an der Promenade war wenig los, nur das riesige Segel reckte sich in den Himmel und die Stühle davor warteten auf Besucher. Ich hielt mich auch nicht lange auf und radelte um den Zeller See Richtung Moos.

Auch hier besticht die Landschaft mit ihren satten Grüntönen, den üppigen Bäumen und den weiten Wiesen und Feldern. Ein Naturschutzgebiet reiht sich an das andere. Bänke unter schattenspendenden Bäumen laden zu einer kurzen Verschnaufpause ein. Das tat ich dann auch und genoss diese schöne, beschauliche Landschaft.

Über Geienhofen, Hemmenhofen und Wangen bis nach Stein am Rhein waren dann so einige Steigungen zu überwinden, die bei den schwülwarmen Temperaturen des heutigen Tages doch etwas schweißtreibend waren. Stein am Rhein ist ein reizendes Städtchen mit üppig bemalten, schönen Häusern. Dort war auch allerhand los und vor den Lokalen war jeder Stuhl besetzt. Ich schob mein Rad durch die Gassen und warf von der Rheinbrücke aus einen Blick in beide Richtungen auf den Fluss, der hier schon einige Kilometer hinter sich gebracht hat auf seinem Weg durch den Bodensee.

Der Radweg führt nun bergauf ins Hinterland. Ich verpasste die Abbiegung und fuhr eine kurze Strecke auf der zur Mittagszeit wenig befahrenen Straße, bis ich zum nächsten Radweg Hinweisschild kam und mich nach rechts bergauf mühte. Dafür gabs dann auch eine nette Abfahrt.

Ab Steckborn ging es nun direkt am See entlang und es gibt dort auch mehrmals Gelegenheit, einige Treppen hinab zu steigen und ein erfrischendes Bad im See zu nehmen. Ich legte auch hier nochmals eine kurze Pause ein, bevor ich über Berlingen, Mannenbach und Ermatingen nach Konstanz fuhr.

Von Kostanz führte mich wieder ein gut beschilderter Weg über Hegne nach Allensbach, meinem Ausgangspunkt.

Fazit: Dies ist eine lohnende Tour durch eine abwechslungsreiche, wunderschöne Landschaft auf gut beschilderten und gut ausgebauten Radwegen meist fern der Autostraßen.

Bodenseeumrundung 1. Etappe

Bodenseeumrundung 2. Etappe

Bodenseeumrundung 4. Etappe

Bodenseeumrundung 5. Etappe

Zurück zu meiner Homepage



Hike partners: monigau


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Comments (3)


Post a comment

alpstein says:
Sent 28 June 2011, 21h32
Hallo monigau

Danke für die schönen Berichte und Fotos aus meiner Heimat. Ohne überheblich zu sein, kann man sagen, dass der Untersee die schönste Ecke des Bodensees ist.

Schönen Gruß
alpstein

monigau says: RE:
Sent 28 June 2011, 22h25
Hallo alpstein

Es freut mich, dass Dir meine Berichte gefallen. Ich war wirklich erstaunt, dass das untere Ende des Bodensees auch schön ist. Doch mir gefällt auch die Bregenzer Bucht sehr gut.

Beste Grüße
monigau

alpstein says: RE:
Sent 29 June 2011, 07h24
Das Rheindelta finde ich auch sehr reizvoll.

Der Untersee, jedenfalls auf deutscher Seite, kann noch mit kilometerlangen unverbauten Uferabschnitten aufwarten, was man von anderen Seen im Alpenvorland oder in den Alpen nicht mehr behaupten kann.



Post a comment»