COVID-19: Current situation

Hüttentag im Pilatusland


Published by TomClancy , 22 December 2011, 12h29.

Region: World » Switzerland » Luzern
Date of the hike:11 December 2011
Hiking grading: T3+ - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-LU 

Nachdem ich Tobi bereits einmal knapp verpasst oder inkognito getroffen hatte, überliessen wir dieses Wochenende nichts dem Zufall. Anlässlich des Weihnachtsweekends des Alpenclubs Littau versprach mir Tobi ein Kaffee, wenn ich rechtzeitig in der Vereinshütte, dem Gummli eintreffen würde.

Gesagt, getan - das Eigenthal wirkte heute nicht besonders einladend. Nebelfetzen und tiefziehende Wolken verdunkeln den Himmel. Nur wenige blaue Flecken sind am Himmel zu sehen.

Im Postauto von 0910 fahre ich von Luzern ins Eigenthal. Vermutlich bin ich da unbekannterweise mit Mo6451 unterwegs. Auf jedenfall sitzt vorne rechts im Postauto eine Frau, die mit ihrem Wanderkollegen eifrig in eine Tourenplanung vertieft ist.

Im Talgrund liegt das Waffenplatzgelände, auf dem sich wohl so mancher Füsilier oder Schütze (gäll Kopfsalat!) nasse Füsse oder dreckige Kleider geholt hat. Über das Gallenmöösli steige ich auf Richtung Mülimoos. Im Gallenmöösliwald sind die Spouren von Lothar noch allgegenwärtig. Der Aufstieg von 1200 auf 1300 Meter ist deshalb ziemlich anstrengend. Wenn man mal die Höhe erreicht hat, wird der Weg wieder ziemlich eben. In der Skihütte Hintermülimoos werde ich zum Tee eingeladen. Einer der Gäste ist soeben vom Gummli her kommend eingetroffen und hat netterweise für mich vorgespurt. Gestärkt mache ich mich gespannt auf zum Gummli. Wird Tobi da sein? Was für ein Typ mag er sein? Erstmals treffe ich einen Hikr live - also ein denkwürdiger Tag! Schon bald wird klar, dass nicht nur Tobi in der Hütte ist - seine Kameraden vom Alpenclub machen sich lautstark bemerkbar. In bester Paparazzi-Manier schiesse ich ein Foto durch die Bäume. Als ich weng später bei der Hütte eintreffe, ist die ganze Gruppe bereits über die Teller mit dem Mittagessen gebeugt. Sieht lecker aus - nur das Fleisch ist etwas undefinierbar. Mit skeptischen Blicken rätseln die Männer, was ihnen die Küchencrew wohl aufgetischt hat. Mäh, Bäh oder Muh ist jetzt die Frage. Tobi könnte das Rätsel wohl lösen... Ich begnüge mich mit meinem Picknick, da weiss man was man hat :-)

Nach einem interessanten Gespräch mit Tobi bei Kaffee und Güetzi verlasse ich die gastliche Hütte und mache mich via Hüenerhubel und Trochenmattsattel auf Richtung Gfelle. Es liegt nur wenig Schnee und so komme ich recht gut voran. 1 Stunde zu früh bin ich in der Gfelle. Leider fährt ausgerechnet diese Stunde kein Bus. So bin ich gezwungen :-) im Restaurant eine Meringue zu verdrücken, bevor mich ein netter Postautochauffeur nach Hasle zum Bahnhof bringt.


Tobi, es hat mich gefreut, Dich kennen zu lernen. Besten Dank für die Gastfreundschaft im Gummli!

Hike partners: TomClancy


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Comments (6)


Post a comment

Mo6451 says: im Postbus ins Eigenthal
Sent 22 December 2011, 13h31
das wird wohl so gewesen sein. Wir hatten das Ziel Regenflueli und Studberg. Andere Berggänger sind mir nicht aufgefallen. Schade, hätte mich über ein Kennenlernen sehr gefreut. Viele Hikr's kennt man ja nur von den Berichten.
Aber was nicht ist, kann ja noch werden.
Auch auf der Alp Gumm trafen wir nur einen, der schon vom Berg zurück kam.
LG und schöne Weihnachten
Monika

TomClancy says: Stiller Mitfahrer
Sent 22 December 2011, 13h41
Hoi Monika! Ich sitze in der Regel zu hinterst im Bus, wo ich den Überblick habe. Ihr zwei wart so eifrig am diskutieren, da hätte ich mich sowieso nicht dazwischen gewagt :-)

Schöne Feiertage wünscht Dir

TC

Mo6451 says: RE:Stiller Mitfahrer
Sent 22 December 2011, 13h47
Hallo Tom,
ich werde nächstens drauf achten.
LG
Monika

Sent 22 December 2011, 15h00
> Im Talgrund liegt das Waffenplatzgelände, auf dem sich wohl so mancher Füsilier oder Schütze (gäll Kopfsalat!) nasse Füsse oder dreckige Kleider geholt hat.

so weit mussten wir uns nie hinunterlassen, für uns wurden höhere ziele gesteckt, z.b. hier

TomClancy says: Eine andere Liga!
Sent 22 December 2011, 16h35
Mann, bin ich blöd :-) Bitte verzeih mir, klar bewegt sich der Schütze im Gebirge und nicht in den sumpfigen Niederungen!

Gruss

TC

Lactuca sativa L. says: RE:Eine andere Liga!
Sent 22 December 2011, 18h30
hat weniger damit zu tun, als dass das eigental wohl zum waffenplatz luzern gehört, während der glaubenberg von allen "gemietet" werden kann. ... also nicht von dir und mir ... wobei, so ein hikr-treff dort oben ...


Post a comment»