COVID-19: Current situation

Hirnichopf


Published by joe , 30 November 2011, 20h16.

Region: World » Switzerland » Solothurn
Date of the hike:29 November 2011
Hiking grading: T3 - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-SO 
Time: 3:00
Height gain: 550 m 1804 ft.
Height loss: 550 m 1804 ft.
Maps:LK 223 DELÉMONT

Über den Hirnichopf sind interessante Informationen vorhanen. Für den interessierten Leser gibt es hier mehr zu erfahren.

Für meinen freien Dienstag suche ich immer wieder kurze Etappen zu Zielen in meiner Umgebung. Heute viel die Wahl auf den Hirnichopf.

Aufstieg:

Ich wählte für den Aufstieg die anspruchsvollere Variante über die Südflanke (T3). Um dorthin zu gelangen musste ich von meinen Ausgangspunkt (Neuhüsli) über Güpfi und Hirni über den Wanderweg (max. T2; teilweise asphaltiert) in Richtung Hirniweid wandern. Von Süden wird die Flanke durchstiegen. Am Anfang sehr mühevoll, da ein Dickicht an Sträuchern durchstiegen werden muss. Schnell hört dieser Spass dann auf. Jetzt geht es über steile Hänge unschwierig weiter. Direkt vor dem Gipfel muss ein etwa 2 Meter hohes Hindernis überklettert werden. Diese Abwechselung nahm ich gerne an. Daher weiss ich leider nicht, ob diese Stelle auch umgangen werden kann.

Pause und Aussicht geniessen.

Abstieg:

Für den Abstieg wählte ich den nordseitigen Grat (Zinglenberg). Im Vergleich zu den anderen Juragraten wandere ich hier relativ harmlos und wenig ausgesetzt in Richtung P.922. Vor Müeltli erkenne ich Wegspuren, die hinuter zu Fahrstrasse führen. Diese willkommene Abkürzung nehme ich gerne. Jetzt wandere ich immer mehr in die Dämmerung hinein und erreiche bald meinen Ausgangspunkt.

Fazit:

Kurzweilige Wanderung in der Nähe des Passwang.


Hike partners: joe


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»