Dem Nebel entflohen - Chli Aubrig


Published by Mo6451 Pro , 15 October 2011, 19h21.

Region: World » Switzerland » Schwyz
Date of the hike:15 October 2011
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-SZ   Etzel-Aubrig-Kette   Zürcher Hausberge 
Time: 5:00
Height gain: 890 m 2919 ft.
Height loss: 890 m 2919 ft.
Route:14,5 km - Euthal - Sattel - Stöfeli - Chräwäldli - P 1369 - Chli Aubrig - Wildegg - Chrummflue - Sagenweid - Euthal
Access to start point:cff logo Einsiedeln, Postauto bis Euthal-Ruostel

Die vielleicht letzten Sonnentage müssen genutzt werden und so stand heute eine Tour auf den Chli Aubrig auf dem Programm. Bei Nebel in Luzern losgefahren sollte es doch ein wunderschöner Tag werden.

Der Ausgangspunkt Euthal ist mit dem ÖV von Luzern aus nicht ganz so leicht zu erreichen. Zweimal den Zug wechseln und dann mit dem Postauto nach Euthal- Ruostel.

Der Anfang der Tour hatte es gleich in sich, steil ging es bergauf von 893 auf 1360 Meter. Aber wie es der Wetterbericht vorhersagte, ab 1200 m verließen wir den Nebel und traten in den hellen Sonnenschein. Verwöhnt wurden wir zusätzlich durch eine wunderbare Aussicht auf die Berge. Und im Tal dichter Nebel.

Durch den schon herbstlich gefärbten Wald führte der Weg weiter über Weiden und angenehme Wege zum Chräwäldli (P 1372). Im Schatten hielt sich noch lange der Rauhreif und auch ein paar verlorene Schneefelder waren noch zu entdecken. Aber vor uns lockte schon das Ziel, der Chli Aubrig. Er schob sich dominant vor seinen großen Bruder.

Vor Wildegg verließen wir den ausgeschilderten Wanderweg und nahmen den kurzen und steilen Aufstieg zum Gipfel. Das schöne Wetter lockte heute einige zu diesem Ziel, so dass das kleine Gipfelplateau immer gut gefüllt war.

So machten wir uns nach einer kurzen Pause (natürlich mit den obligatorischen Gipfelfotos) auf den Weg hinunter zur Beiz Waldegg und genossen dort unsere wohlverdiente Mittagspause. Auf der windgeschützten Terrasse kamen noch einmal so richtige Sommergefühle auf.

Der Abstieg über die Chrummflue und durch das Chilentobel führte über einen äußerst angenehmen Weg, so dass wir eine Stunde früher als geplant bereits unseren Ausgangsort Euthal wieder erreichten.

Mit Bus und Bahn ging es dann zurück nach Luzern.

Tour mit Luzerner Wanderwegen.




Hike partners: Mo6451


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

T3
24 May 08
Chli Aubrig 1642m · Bergmuzz
WT2 AD
T3
13 Jun 14
Vom Sihlsee zum Wägitalersee · Krokus
WT2
T2

Post a comment»