Matterhorn


Published by joerg , 17 September 2011, 16h40.

Region: World » Switzerland » Valais » Oberwallis
Date of the hike:16 September 2011
Mountaineering grading: AD+
Climbing grading: III (UIAA Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: CH-VS   I 
Time: 2 days
Height gain: 1300 m 4264 ft.
Height loss: 1300 m 4264 ft.

Das Matterhorn als krönender Saisonabschluss

Allgemeines
Wäre es nicht das Matterhorn, man würde den Trubel an diesem Berg wohl meiden. Aber eben, es ist das Matterhorn und wenn man in dieser Gegend schon fast alle Viertausender bestiegen hat, fehlt halt dann doch noch einer. Dann geht von diesem Berg auch eine Faszination aus, die sich einerseits damit erklärt, dass er alleine in der Landschaft steht und andererseits mit dem Mythos, um seine Erstbesteigung. Zudem ist es wohl einer der berühmtesten Gipfel der Welt und wenn man ihn quasi vor der Haustüre hat muss man irgendwann auf diesem Gipfel  gestanden sein. 
So setzten mein Tourenpartner Schlumpf und ich das Matterhorn zuoberst auf die 2011er Prioritätenliste. Zweimal mussten wir die Tour wegen schlechten Wetters verschieben und es sah schon so aus, als ob wir unseren Plan auf 2012 verschieben müssten.  Jetzt hat es doch noch geklappt. Praktisch am letzten Tag der Saison gelang uns die Tour bei besten Verhältnissen und wolkenlosem Himmel.

Ein paar Hinweise zur Tour
Wer die Tour ohne Bergführer unternimmt, geht am besten in der Nebensaison. Neben uns waren noch 20 bis 30 Seilschaften am Berg, was für meinen Geschmack schon reichlich viele waren. Das Gerangel frühmorgens in der Hütte, setzt sich am Berg fort. Es gibt einzelne Bergführer, die ihre Gäste ohne Rücksicht auf andere Seilschaften förmlich durch die Fixseilpasagen treiben.
Eine Erkundung am Vortag ist für die Wegfindung anderntags in der Dunkelheit sehr hilfreich. Wir stiegen am Vortag bis zur Verzweigung hoch, wo die alte und neue Route sich trennen (drittes Couloir).
Schlumpf und ich gingen bis kurz vor der Solvayhütte ohne Seil. Dies bringt vor allem im Abstieg einen Zeitgewinn. In den beiden Passagen vor der Solvayhütte sind 2 Express erforderlich. Wer die ganze Route abklettert, kommt mit einem 30 Meter Seil aus. Die Route von der Schulter bis zum Gipfel ist ausgesetzt aber reichlich mit Sicherungsstangen versehen.
Zeitbedarf: Wir benötigten für die ganze Tour 10 Stunden, alles eingerechnet. Tendenziell braucht der Abstieg eher mehr Zeit als der Aufstieg.
Die Besteigung des Matterhorns ist ein Kraftakt. Vor allem die Fixseilpassagen unterhalb des Daches werden zum Prüfstein des persönlichen Fitnessstandes.

Die Aussicht vom Gipfel ist schlicht phänomenal.

Mir bleibt nur noch mich bei Roger Schlumpf herzlich für die tolle Tour zu bedanken. Es hat einmal mehr riesigen Spass gemacht mit dir unterwegs zu sein.

Hike partners: Schlumpf, joerg


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

T2 AD+ III
18 Jul 10
Matterhorn, 4478m · Montanara
T3 AD III
2 Jul 06
Matterhorn Hörnligrat · emely
AD III
21 Aug 97
Matterhorn 4478 m - fast · basodino
AD III
30 Jul 12
Matterhorn über den Hörnligrat · El Chasqui
T6 AD III
5 Oct 11
Does it Matter, Horn? · Alpin_Rise

Comments (12)


Post a comment

whannes says: Gratuliere!
Sent 17 September 2011, 17h23
Es ist schon ein unglaublich spezielles, geradezu erhabenes Gefühl, wenn man den Firngrat des Gipfels betritt.

Ich war immer ein Matterhorn-Gegner, bis ich es 2010 versucht und 2011 geschafft habe. Nun würde ich sagen: Spezielle Atmosphäre, aber trotzdem für jeden Alpinisten sozusagen Pflicht! Und es ist ja wirklich ein schöner Berg in gutem Fels.

--> Und ja: Es geht bei sorgfältiger Vorbereitung auch sehr gut ohne Führer.

Für die kommende Winter- und die nächst Sommersaison wünsche ich euch alles Gute!

Gruess, Hannes

joerg says: RE:Gratuliere!
Sent 19 September 2011, 12h17
Hallo Hannes
Danke für deine Worte. Es ist schon so, man muss einmal auf diesem Gipfel gestanden haben. Auch dir für die kommende Wintersaison alles Gute und schöne Touren

Gruss Jörg

Bombo says:
Sent 17 September 2011, 17h49
Gratuliere Euch beiden und herzlichen Dank Schlumpf für Dein MMS - hat mich super gefreut!

Gruess
Bombo

joerg says: RE:
Sent 19 September 2011, 12h14
Hallo Bombo. Danke für die Blumen. Der Berg steht auch nächstes Jahr noch da ;--)

Gruss Jörg

MaeNi says:
Sent 18 September 2011, 09h41
> Wäre es nicht das Matterhorn, man würde den Trubel an diesem Berg wohl meiden

Schön gesagt!

Gratulation zum Horu!

LG

joerg says: RE:
Sent 19 September 2011, 12h20
Hallo Zusammen
Danke für die Gratulation! Ich wünsche euch eine erlebnisreiche Wintersaison

Gruss Jörg

Nicole says: Toll
Sent 18 September 2011, 21h45
GRATULATION auch vom meiner Seite für das Horu

LG Nicole

joerg says: RE:Toll
Sent 19 September 2011, 12h22
Hallo Nicole
Danke für die Gratulation! Du hattest ja mit dem Verneli ebenfalls einen schönen Saisonabschluss

Gruss Jörg

Nicole says: RE:Toll
Sent 19 September 2011, 19h16
...hhhmmmm....noch nicht ganz...am kommenden WE möchte ich noch einen Traum verwirklichen...insofern alles klappt ;-)...

herzlichst Nicole

joerg says: RE:Toll
Sent 19 September 2011, 20h53
...ich wollte dir natürlich nicht die Sommersaison vorzeitig "ausreden" und wünsche dir fürs kommende Wochenende gutes Wetter und gutes Gelingen!

Gruss Jörg

Vonti says: Gratulation! Genau so ist es...
Sent 21 September 2011, 11h25
Hallo Jungs!

Da ich ja selber am Sa 10.Sept. 11 auf dem Gipel war, kann ich den Bericht resp. eure Eindrücke gut nachvollziehen.

Es ist und bleibt einfach ein magischer Gipfel! Neben Bernina/Biancograt war ich noch nie so gerührt und erfreut auf einem Gipfel... Auf- und Abstieg sind definitiv anforderungsreich - es gibt schlicht keine Entspannungsphase... Ich war mit Bergführer unterwegs - daher auch nur 3:20 resp. 7h... ;-))

Baldy und Conny Pro says: auch von uns
Sent 21 September 2011, 14h42
herzliche Gratulation zum Matterhorn
Gruess Angelo und Conny


Post a comment»