Matterhorn Nordwand


Published by Freeskier , 23 November 2021, 14h48.

Region: World » Switzerland » Valais » Mittelwallis
Date of the hike:26 October 2021
Mountaineering grading: TD+
Waypoints:
Geo-Tags: CH-VS   I 
Time: 14:00
Height gain: 1300 m 4264 ft.
Height loss: 1300 m 4264 ft.
Route:8km

Immer wieder wurde in den sozialen Medien von aktuellen Begehungen der Matterhorn Nordwand berichtet. Ich war top motiviert & der Tourenpartner war schnell gefunden. Bei einer kleinen Trainingstour, welche wir eine Woche vor der Durchsteigung der Schmidt-Route angedacht haben, riss ich mir ein Band beim Knöchel & wollte den Plan fürs Matterhorn gleich wieder verwerfen Im Krankenhaus meinte die Ärztin: "4-6 Wochen kein Sport", na toll..
Trotzdem stand ich genau 7 Tage nach dem Unfall  der Hörnlihütte mit dem Ziel Matterhorn. 

Wir starteten um 4:15 bei der Hütte und erreichten gut 50 Minuten später den Schrund. Ober uns war schon eine Seilschaft mit Bergführer, welche das Eisfeld sicherten. Wir hingegen stiegen Seilfrei weiter. Nach einem dummen Verhauer inkl. abklettern, standen wir nach 4h bei der ersten richtigen Seillänge der Nordwand. Nun folgten einige Seillängen am langen Seil. Die im Internet beschriebenen Top - Verhältnisse waren wohl schon vorbei, je höher man stieg desto trockener wurde es. Im Sommer mit Trittfirn würde die Wand bestimmt mehr Spaß machen, doch jetzt im Herbst fanden wir lediglich Blankeis und ziemlich viel Bruch. Die Wand an sich ist ziemlich langweilig, eintönig und von der Kletterschwierigkeit nicht wirklich fordernd, aber das Absichern nicht einfach. Meistens ging jede 15m mal eine 10cm Eisschraube oder ein Microcam rein. Stürzen ist hier nicht erlaubt!

Nach genau 10h in der Wand standen wir ziemlich fertig mit Kopfschmerzen am Italienergipfel. Kommt davon wenn man den ganzen Tag nicht ans trinken denkt. Der Abstieg lief recht problemlos und so erreichten wir kurz vor Sonnenuntergang, 3 1/2h nach unserem Gipfelerfolg, wieder die Hörnlihütte. Von den anderen 7 Seilschaften war noch nichts zu sehen, der Bergführer mit Kunde meinte am Abend zuvor noch, er wolle direkt am Gipfeltag heim fahren. Wie sich später herausstellte, haben alle auf der Solvayhütte übernachtet. 
Als ich in der Hörnlihütte meine Schuhe auszog, merkte ich dass 3 Zehen taub sind. *fuck,nicht schon wieder* Heute 4 Wochen später ist das Gefühl schon fast wieder ganz zurück. 

Hike partners: Freeskier


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

TD+ V WI4
AD III
5 Aug 18
Matterhorn via Hörnligrat · joerg
AD III
28 Aug 07
Matterhorn-Hörnligrat · garaventa
D+ IV
1 Aug 92
Matterhorn / Zmuttgrat · Hudyx
AD III
3 Sep 16
Alpinerunning Matterhorn · jakobme

Comments (2)


Post a comment

Stefan_F says: Gratulation!
Sent 24 November 2021, 09h56
Da kann man nur den Hut ziehen!
Ging es denn mit dem gerissenen Band schon wieder gut?
Es sagt schon viel aus, wenn man nach einer Begehung auf die man zu recht stolz sein kann, auch mal so ehrlich ist und sagt, die Wand sei langweilig. Großer Alpinismus - viel zu selten auf hikr zu lesen.

beste Grüße
Stefan

Freeskier says: RE:Gratulation!
Sent 24 November 2021, 11h49
Hi Stefan,
dem Band ging es bei der Begehung schon wieder besser. Mit einem Tape verstärkt waren die Schmerzen auszuhalten :).
Klar, nicht alles an der Wand ist langweilig, es gibt schon ein paar schöne Längen. Aber sonst ist es halt immer das gleiche, nicht wirklich schwer, vielleicht um M3 herum , aber nicht schön zu klettern. Absichern ist echt nicht einfach und stürzen ein absolutes No-Go. Es gibt bestimmt schönere Touren, wie in Chamonix zum Beispiel.

Lg,
Alex


Post a comment»