COVID-19: Current situation

Geissgratflue und Farnli Esel


Published by ABoehlen , 19 August 2007, 17h46.

Region: World » Switzerland » Bern » Emmental
Date of the hike: 2 July 2006
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-BE   Napf 
Time: 3:00
Height gain: 350 m 1148 ft.
Height loss: 350 m 1148 ft.
Route:Lüderenalp - Mittl. Lushütte - Farnli Esel - Geissgratflue - Harzer - Lüderenalp
Access to start point:mit dem BLS-Wanderbus von Wasen oder Langnau auf die Lüderenalp (verkehrt nur an Sonntagen im Sommer)
Accommodation:Hotel Lüderenalp ***
Maps:2522 Napf (Zusammensetzung LK25)

Von der Lüderenalp (1144 m) folgen wir dem bekannten Höhenweg Richtung Napf bis zur Mittleren Lushütte (1305 m). Dort erklimmen wir nordwärts wegloses Alpgelände bis zum Waldrand (Pt. 1363), von wo ein Pfad immer auf der Gratschneide verlaufend, zum Gipfel des Farnli Esels führt. Der letzte Abschnitt ist sehr schmal und ausgesetzt, und bietet eine eindrückliche Aussicht in alle Richtungen. Von diesem zweihöchsten Gipfel im Napfbergland ist auch das zweite Gipfelziel, die Geissgratflue gut zu sehen.

Dazu steigen wir auf gleichem Weg zur Mittleren Lushütte ab, folgen dem Höhenweg ein Stück zurück, und kraxeln bei der Waldlichtung des Goldbachschwändeli in den steilen Abhang hinauf. Nach kurzem stossen wir auf den Grat, dem wir ohne Probleme bis zum höchsten Punkt folgten (ca. 1345 m, ohne Angabe auf der Karte). Nach Norden bricht hier das Gelände senkrecht in den wilden Flüegraben ab. Auch die Fernsicht weit hinaus ins Mittelland ist sehenswert.

Da uns die Überschreitung der Geissgratflue zum Westgipfel (Pt. 1332) aufgrund des exponierten und verbuschten Geländes nicht ratsam scheint, erfolgt der Abstieg auch hier auf derselben Route zurück zum Wanderweg. Um nicht auf dem gleichen Weg zur Lüderenalp zurückzukehren , steigen wir beim Pt. 1185 westlich des Rotchnubels nach Nordosten auf einem kaum sichtbaren Pfad durch blumenreiche Matten zum Harzer ab und folgten anschliessend dem Hangsträsschen zurück zum Ausgangspunkt.

Hike partners: ABoehlen, Stini


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»