Älplihorn 3005,6m


Published by Sputnik Pro , 6 February 2011, 10h20.

Region: World » Switzerland » Grisons » Davos
Date of the hike: 5 February 2011
Hiking grading: T4+ - High-level Alpine hike
Mountaineering grading: F
Climbing grading: I (UIAA Grading System)
Ski grading: AD-
Waypoints:
Geo-Tags: CH-GR 
Time: 5:45
Height gain: 1400 m 4592 ft.
Height loss: 1400 m 4592 ft.
Route:12km (total)
Access to start point:Von Chur mit der RhB mit Umsteigen in Filisur nach Davos Glaris. Von dort mit dem Bus nach Monstein Dorf. Man kann auch von Landquart über Davos Dorf nach Davos Glaris gelangen.
Access to end point:analog Zufahrt zum Ausgangspunkt.
Accommodation:Keine, Hotels in Monstein.
Maps:LKS 1:25000 Scalettapass (Nr.1217)

ENDLICH EINE SKITOUR BEI SCHÖNEM WETTER AUF EINEN 3000er!

Das Älplihorn ist ein beliebter Ski-3000er, so war eine perfekte Aufstiegsspur durchs Bärentälli vorhanden und als logisches Fazit unzählige Abfahrtsspuren das Mitteltälli hinunter. Der Aufstieg und die Besteigung des höchsten Punktes war der reinste Genuss, jedoch hielten sich die Abfahrtsfreuden in Grenzen. Wegen Steinen fuhr ich erst etwas vom Skidepot den Mitteltälligrat bis auf zirka 2800m ab, danach war der Steilhang (bis 35°) hinunter ins Mitteltälli gut zu fahren obwohl es manchmal auch dort unter dem Pulverschnee kratzte. Von 2500m im Mitteltälli bis hinunter auf 2100m unterhalb Fanezmeder wurde es zusehends mühsam denn schwwerer Schnee und Bruchharst wechselten sich regelmässig ab. Die weiter Abfahrt nach Monstein über ein vereistes, enges Weglein war zum Schluss auch nicht der Knüller.

Interessant war jedoch bei der Tour der eher alpinistische Aufstieg zum höchste Punkt welcher noch keine Spur aufwies. Vom Skidepot folgt man dem Grat bis zum Vorgipfel, danach muss man eine kleine Stelle abklettern (Fels I) um auf die Kuppe unmittebar vor dem etwa 1 bis 2 Meter höheren Hauptgipfel mit dem Steinmännchen zu gelangen. Hier endeten die Spuren und der Hauptgipfel erschien noch jungfräulich. Ich folgte zuerst dem Grat und kletterte dann bei einer ersten senkrechten Felsstufe westseitig ab und konnte sie so umgehen, der Fels hat übrigens gute Griffe. Nach einem kurzen Gratstück folgt ein weiterer Fels oberhalb einer kleinen Scharte. Dieser Fels ist überhängend, doch hat er gute Griffe und auch einige versteckte Tritte. Mit etwas Akrobatik und Krafteinsatz kann man sich daran hinunter lassen wobei man ihn im Sommer in der Flanke (I-II) umgehen kann. Von der Scharte gelangt man mühelos zum höchsten Punkt.

Genaue Route: Monstein Busstation - P.1636m - P.1777m - Oberalp - P.2071m - Fanezmeder - Bodmen - P.2397m - Bärentälli - Mitteltälligrat - Älplihorn - Mitteltälligrat - Mitteltälli - Fanezmeder - P.2159m - P.2071m - Oberalp - P.1777m - P.1636m - Monstein Busstation.

Tour im Alleingang.

Hike partners: Sputnik


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

AD
8 Mar 08
Älplihorn 3006m · Schlumpf
AD
1 Mar 05
Älplihorn · Delta
PD+
23 Apr 04
Älplihorn 3005m · Cyrill
T4
8 Jul 01
Älplihorn 3005 · rihu
11 Mar 17
ALPLIHORN m. 3005 · sermer

Comments (3)


Post a comment

Felix says: nun hast du sogar Wetterglück gehabt -
Sent 17 February 2011, 08h58
im Vergleich zum Trinserhorn; das sieht wirklich gut aus - Bravo!

lg Felix

Sputnik Pro says:
Sent 17 February 2011, 18h30
Danke Felix. Hoffentlich habe ich bei meinen nächsten 3000er Projekte (Monte Leone, Schinhorn, Geisshorn) auch soviel Glück mit dem Wetter.

Viele Grüsse,

Andi

Felix says: RE: Wetterglück
Sent 17 February 2011, 19h02
das wünsch ich herzlich - Berg heil!

lg Felix


Post a comment»