Weissmies 4023m Überschreitung


Published by SchmiGno , 9 July 2010, 21h10.

Region: World » Switzerland » Valais » Oberwallis
Date of the hike:18 June 2010
Mountaineering grading: PD
Climbing grading: II (UIAA Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: CH-VS 
Height gain: 1123 m 3683 ft.
Height loss: 916 m 3004 ft.
Route:Almagellerhütte - Zwischenbergpass - Vorgipfel - Hauptgipfel - Hohsaas
Accommodation:Almagellerhütte 2894m (SAC) Berghütte Hohsaas 3101m (Privat) Weissmieshütte 2726m (SAC)
Maps:1329 - Saas

Weissmies Überschreitung mit SAC Gotthard

Start in der Almagellerhütte 2894m - Aufstieg über den Südostgrat - Abstieg über den Westgrat zur Berghütte Hohsaas 3101m.

Nach einer kurzen Nacht in der Almagellerhütte 2894m, ging’s mit Stirnlampen ausgerüstet Richtung Zwischenbergenpass 3268m. Zuerst noch über schneebedeckte Steine und anschliessend in kniehohem Schnee. Auf dem Zwischenbergenpass angekommen montierten wir die Steigeisen und machten uns in den entsprechenden Seilschaften bereit. Da der Schnee sehr hoch und weich war, ging’s ab da über die Südostflanke, die in den Südostgrat übergeht zum Pkt. 3972m.
Blockkletterei mit Steigeisen und Schneebedeckten Felsen bis zum II. Schwierigkeitsgrat machte sehr viel Spass und war zugleich auch herausfordernd.
Unsere Route führte uns weiter zum Vorgipfel einem sehr schmalen Firngrat, der unsere vollste Konzentration benötigte um auf den Hauptgipfel des Weissmies 4034m zu gelangen.
Der starke und kühle Wind liess uns das Panorama nur kurze Zeit geniessen.
Im dicken Nebel nahmen wir den Abstieg in Angriff. Über die Normalroute, den Westgrat / Westflanke über den Triftgletscher der einige tiefe Spalten hatte und stark zerrissen war nach Hohsaas 3101m. Auf der Skipiste (Strässchen) ging’s kurz aufwärts bis zum Bergrestaurant Hohsaas 3’101m, wo wir müde nach ca. 09:00 Std. ankamen.

Abschliessend:

Die Weissmies Überschreitung ist bei solchen Verhältnissen eine enorme Herausforderung und kann schnell gefärlich werden. Zumal nach ca. 09:00 Std. Marschzeit im knietiefen Schnee die Kondition intensiv beansprucht wird. .
Auch die Schneebrettgefahr war hoch, da sich der viele Neuschnee mit dem schon vorhandenen Schnee nicht verbinden konnte.

Hike partners: SchmiGno


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

PD II
PD II
PD II
PD II
PD+ II

Post a comment»