Fast 3000m und doch nur ein kleiner Hügel unter den großen Stubaiern-der Schafgrübler(2922m)


Published by trainman , 16 December 2009, 23h53. Text and phots by the participants

Region: World » Austria » Zentrale Ostalpen » Stubaier Alpen
Date of the hike:21 September 2006
Hiking grading: T3+ - Difficult Mountain hike
Mountaineering grading: F
Climbing grading: I (UIAA Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: A 
Time: 6:00
Height gain: 1300 m 4264 ft.
Height loss: 1300 m 4264 ft.
Route:Lüsens-Horntaler Joch-Schafgrübler-Lüsens
Access to start point:PKW nach Lüsens(1640m)
Access to end point:siehe oben
Accommodation:Gasthöfe im Sellrain(Gries,St.Sigmund,Praxmar) Oder Alpengasthof Praxmar
Maps:Kompass Nr. 83 Stubaier Alpen 1:50000

Das mit öffentlichen Verkehrsmitteln sehr schlecht erreichbare Lüsenstal ist ein begehrtes Ziel für Bergsteiger aus dem Raum Oberbayern.
Es gibt dort gleich mehrere nicht allzu schwierige Dreitausender, z.B.Lüsenser Fernerkogel, Zischgeles, Schöntalspitze etc.
Weniger bekannt sind der etwas niedrigere Schafgrübler und sein grausiger Nachbar, die Hohe Villerspitze(T6,II+)

Start mit ADI, dem T6-Fan in Lüsens(1634m) ins Grosse Horntal.
Über Wiesen und angenehmes Gelände zum Horntaler Joch(2819m).
Hier trennt sich die Spreu vom Weizen: Nur T6-Experten wagen den äusserst heiklen Aufstieg zur Hohen Villerspitze, ADI stürmte ohne Zögern los.
Für den trainman war hier der Zug abgefahren, ich habe mich mit dem Schafgrübler zufriedengegeben, der vom Joch problemlos erreichbar ist.
Von dort aus schöner Blick auf die hohen Stubaier Gipfel.
Längere Gipfelrast, bis ADI von der Villerspitze als Sieger zurück kam.
Abstieg auf dem gleichen Weg.

Fazit: Der Schafgrübler ist ein ideales Ziel für Bergwanderer, die ohne technische Schwierigkeiten etwas höher hinaus wollen. Hochalpine schöne Umgebung.


Hike partners: ADI, trainman


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»