Galehorn / Simelihorn 3'124m


Published by saebu , 23 September 2009, 08h40. Text and phots by the participants

Region: World » Switzerland » Valais » Mittelwallis
Date of the hike: 3 September 2009
Hiking grading: T4 - High-level Alpine hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-VS 
Route:Gspon - Kühbodmen - Wyssgrat - Galenhorn - Ze Wiedlinu- Häüschbiele - Gspon
Access to start point:cff logo Gspon
Access to end point:cff logo Gspon
Accommodation:Pension Alpenblick Gspon
Maps:274 Visp

Wir starten im schönen Gspon 1’893m und steigen dem Lifttrasse entlang hinauf Richtung Rosschumma zu Punk 2’370m. Ab hier folgen wir dem teils mit Steinmanndli markierten Weg hinauf zum Wyssgrat 2’886m. Immer wieder ziehen Nebelfetzen über den Grat und auch der Wind bläst ziemlich stark, doch dank ihm regnet’s nicht und ab und zu kommt sogar die Sonne zum Vorschein.
 
Wir entschliessen uns dann noch weiter zu gehen Richtung Simelihorn. Über den brüchigen Grat kraxeln wir hinauf und sind erstaunt als wir beim Gipfelkreuz auf 3’124m ankommen und dort Galenhorn angeschrieben ist. Wie wir dann aus dem Gipfelbuch erfahren ging es auch anderen Personen so wie uns. Ist ja egal wo wir stehen, Hauptsache oben auf einem Gipfel und wir können sogar die Aussicht rundherum bestaunen, weil die Nebeldecke etwas aufgerissen hat.
 
Am Abend diskutieren wir dann noch mit Einheimischen in Gspon über diese Gipfelüberraschung, aber auch sie wissen nicht genau Bescheid. Auf einer alten Visper (Blatt 274) Landeskarte aus dem Jahre 1959 habe ich nun entdeckt dass damals das Simelihorn noch Galenhorn hiess und das Mattwaldhorn, Simelihorn genannt wurde. Somit steht fest, dass dann später einmal die Gipfel umgetauft wurden und so dass Mattwaldhorn dazu kam.
Komische Sache!
 
Den Abstieg wählen wir dann über Ze Wiedlinu, Häuschbiele hinunter nach Gspon zurück, wo wir uns für eine Nacht in der Pension Alpenblick einquartiert haben.

Hike partners: saebu, Steimandli


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»