COVID-19: Current situation

Kofel (1342 m) - Das Wahrzeichen von Oberammergau


Published by Ole , 10 June 2021, 20h56.

Region: World » Germany » Alpen » Ammergauer Alpen
Date of the hike: 1 June 2021
Hiking grading: T3 - Difficult Mountain hike
Climbing grading: I (UIAA Grading System)
Via ferrata grading: F
Waypoints:
Geo-Tags: D 
Time: 3:15
Height gain: 650 m 2132 ft.
Height loss: 300 m 984 ft.
Route:siehe Wegpunkte
Access to start point:B23 nach Oberammergau. Parkplätze am Friedhof bzw an der Talstation der Kolbensesselbahn
Access to end point:siehe Ankunftspunkt
Maps:Kompass Wanderkarte Nr. 5425 "Ammergauer Alpen" 1:30.000

Vortag siehe *Schartenkopf (1636 m), Laberberg (1668 m) und Ettaler Manndl (1633 m)

Der Kofel (1342 m) ist das Wahrzeichen von Oberammergau. Durch seine exponierte Lage und seine markante Form ist er weithin aus dem Ammergau und aus der Richtung Ettal zu erkennen. Vom Gipfel hat man bei entsprechender Witterung einen hervorragenden Rundblick auf Oberammergau und seine Gipfelumrahmung.

Bei Traumwetter starteten wir unsere Wanderung in Bahnhofsnähe in Oberammergau (837 m). Zunächst ging es gemütlich entlang der Ammer bis zum Wanderparkplatz am Friedhof (840 m). Von dort wanderten wir zunächst zum Grottenweg und folgten diesem nach links. Der Wanderweg führt an einer Felswand mit einer Mariengrotte (863 m) vorbei. Nach kurzer Zeit steigt man rechts auf einem Pfad bis zu einer Wiese hoch. Über diese geht es zum nahen Wald durch die ein Steig in zahlreichen Kehren hinauf zum Kofelsattel (1215 m) führt.

Vom Sattel steigen wir ein Stück nach Norden zum felsigen Gipfelaufbau des Kofel. Nun folgt der spannendste Abschnitt der Tour. Ein gut mit Drahtseilen gesicherter Steig führt ca. 100 Höhenmeter durch steile Felspassagen in einen kleinen Sattel hinauf, aus dem es nach rechts zum höchsten Punkt des Kofel (1342 m) geht. Bei schöner Aussicht auf das Ammertal mit seine Gipfelumrahmung machten wir oben eine kurze Pause, ehe wir auf dem Aufstiegsweg zurück zum Kofelsattel stiegen. 

Vom Sattel folgten wir dem Königssteig auf dem wir ohne großen Höhenverlust durch die steilen Waldhänge unterhalb des Rappenkopf und des Brunnberg zum Kolbensatel (1276 m) mit der gleichnamigen Hütte wanderten. 

Hier erfüllten wir unseren Kindern den Wunsch mit der 2,6 km langen Sommerrodelbahn abzufahren. In wenigen Minuten erreichten wir mit dem Alpine Coaster die Talstation des Kolbensattelsessellifts (864 m). Von der Talstation waren es dann nur noch wenige Minuten bis zu unserer Ferienwohnung in Oberammergau.

Nächster Tag siehe: *Über den Sonnenberggrat zum Teufelstättkopf

Hike partners: Ole


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Comments (1)


Post a comment

hannes80 says:
Sent 12 June 2021, 10h27
Der Kofel ist tatsächlich DIE perfekte (Einstiegs-)Tour mit Kindern. Hab ich neulich mit meiner Kleinen auch gemacht. Am nächsten Tag dann das Ettaler Mandl. Ideale Familienberge. BG, Hannes


Post a comment»