COVID-19: Current situation

Dreispitz: vom Kiental via Südwestgrat


Published by Dave008 , 15 September 2020, 18h16.

Region: World » Switzerland » Bern » Frutigland
Date of the hike: 9 August 2020
Hiking grading: T4- - High-level Alpine hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-BE 
Height gain: 1600 m 5248 ft.
Height loss: 1600 m 5248 ft.
Route:Kiental - Eggmatti - Agne - Dreispitz - Rengg - Kiental

(Nachdem ich hier nun den ganzen Sommer schon still mitgelesen habe und für diverse Wanderberichte sehr dankbar war, versuche ich mich nun auch mal im Verfassen derselben)

Da das Wetter sonnig mit über 30 Grad werden würde, entschieden wir uns am Vorabend spontan, am nächsten Tag den Dreispitz zu machen. Mit dem Postauto treffen wir am frühen Morgen in Kiental Dorf ein, wo wir zuerst Richtung Spiggegrund laufen, dann bei P. 1194 Richtung Eggmatti abbiegen. Die Wegspuren bei Feissbärgli zur Alp Agne können wir nicht direkt ausmachen, obwohl die Häuser der Alp gut zu sehen sind, so laufen wir bis Alphütte Eggmatti weiter, wo wir den netten Bauern fragen, wo denn der beste Einstieg für den Dreispitz sein würde.
Nach einem kurzen Gespräch (hier bietet sich für Wanderer noch einmal die letzte Möglichkeit an, den Trinkvorrat aufzustocken) steigen wir über die Schafsweide durch das Gatter zuerst zur Agne (P. 1839) auf, danach ist der Südwestgrat nicht mehr zu verfehlen, da der einzige logische Weg. Der schöne Grasgrat ist zwar eher steil, aber ohne grosse Schwierigkeiten und ausgesetzte Stellen zu bezwingen. Leichte Wegspuren sind immer wieder vorhanden. Erst kurz vor dem Gipfelanstieg gibt es eine leicht exponierte Stelle, die allerdings unschwierig zu meistern ist.
Vor dem Gipfel wartet dann die einzige Herausforderung: ein kleines Geröllfeld. Der Anstieg ist anfangs noch mit Steinmännern gekennzeichnet, danach sind für einige Meter leichte Wegspuren auszumachen, welche den Aufstieg erleichtern. Diese verlieren sich allerdings schnell und für rund 100 Meter ist das Fortkommen dann eine ziemlich mühselige Angelegenheit, da die einzelnen Steine eher lose im Boden verankert sind und die ganze Sache etwas brüchig ist. Wir traversieren das Feld ostwärts Richtung der Schrofen, wo wir froh sind, wieder Halt finden. Diese Stelle, welche die einzige schwierige der ganzen Tour ist, würde ich mit T4 bewerten. Vom Dreispitz aus geniessen wir dann die fantastische Rundsicht, auch auf den Grat Richtung Latrejespitz und den First. Nach einem kurzen Schwatz mit einem anderen Wanderer, welcher auf dem Gipfel Rast gemacht hat, steigen wir zügig und problemlos auf dem blauweissen Wanderweg nach Rengg ab. Der weitere Weg ist dann eher unspektakulär. Ein Bier im Garten des Hotels neben der Busstation in Kiental rundet die Tour ab (Historisch Interessierten sei das Hotel Bären, wo die "Konferenz von Kiental" mit Lenin und anderen Persönlichkeiten stattfand, empfohlen).

Hike partners: Dave008


Gallery


Open in a new window · Open in this window

T4-
4 Jul 16
Dreispitz (2520 m) · Randwander
T4
T4
23 Nov 12
3Spitz und Beilagen · Zaza
T5+ WT5
19 Apr 19
Dreispitz 2019 · Zaza
T3+
29 Aug 11
Dreispitz (3x3Spitz 3xWolken) · alpinbachi

Post a comment»