Hogleifa


Published by Aendu , 22 August 2020, 17h30.

Region: World » Switzerland » Valais » Oberwallis
Date of the hike:21 August 2020
Mountaineering grading: PD
Climbing grading: II (UIAA Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: CH-VS 
Height gain: 2100 m 6888 ft.
Height loss: 2100 m 6888 ft.
Route:Goppenstein - Rote Bärg - Nordwestgrat - Hogleifa und zurück
Access to start point:Mit dem Zug bis nach Goppenstein

Hogleifa - Nordwestgrat

Auf diesen Berg wollte ich schon immer einmal. Jetzt war es soweit. Ehrlich gesagt: Es war mühsam und kein Genuss! Aber die Aussicht und Landschaft ist aussergewöhnlich schön.

Route: Goppenstein - Rote Bärg - P 2182 - Quelle Schrejende Bach - linker Hand alles über den Rücken - P. 2768 - Nordwestgrat - Hogleifa und zurück

Schwierigkeit: WS, 2b gemäss SAC Führer Bietschhorn / Nesthorn / Aletschhorn. Technisch gesehen ist die Route nicht schwierig. Es hat nur wenige richtige Kletterstellen. Es ist eher ein Gehen im Bruch und Schutt. 

Mühsame Route:
1. Teil durch den Wald ist sehr steil. Spärliche Markierungen. Dummerweise hat es viele Tannen, welche die Wegspur überdecken und mühsam umgangen werden müssen.

Der oberste Teil (2768 - Gipfel) ist etwas für Kiesgruppenfans. Noch selten so mühsames Gelände erstiegen. Nur Bruch! Kaum schöne Kletterstellen. Der ganze Berg ist in Bewegung. Im Nachhinein kann ich diese Route weder für den Auf- noch Abstieg empfehlen. Höchstwahrscheinlich ist der Westgrat, welcher im Alpinwanderführer Oberwallis beschrieben wird, die bessere Wahl.

Vorgipfel: Dieser Berg hat einige davon. Darum auch die Steigerung bei den Kraftausdrücken.

Aussicht und Landschaft: Wunderbar!!

Fazit: Ich kann die Kraftausdrücke von WoPo (siehe sein Bericht vom 11.09.19) absolut verstehen. Ich gab hierzu auch Vollgas. Diese Route werde ich höchstwahrscheinlich nie mehr begehen. Evtl. über den Westgrat.




Hike partners: Aendu


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

T6- II
11 Sep 19
Hogleifa...ähm, bitte wer?? · WoPo1961
T5 II
8 Aug 15
Hogleifa · Domino
TD
TD
20 Mar 05
Hogleifa NW-Flanke · lorenzo
T5 II
23 Jun 07
Hogleifa · Zaza

Comments (4)


Post a comment

Fenek. says: Hogleifa
Sent 22 August 2020, 18h34
gut dass du das für mich geklärt hast :-) Nun streiche ich diesen Gipfel endgültig von meiner Wunschliste. Einmal und nie wieder Berge habe ich schon genug :-))

Bravo dass du das Projekt zu Ende gebracht hast.

Liebi Grüess vom Fuchs

Aendu says: RE:Hogleifa
Sent 22 August 2020, 19h56
Es gibt wirklich lohnendere Anstiege. Schade! Dieser Berg hätte eine schönen Felsgrat verdient!

Gruss, Aendu

WoPo1961 says:
Sent 23 August 2020, 07h38
Moinsen Aendu,
es ist immer wieder ein schönes Gefühl, wenn Gleichgesinnte von ähnlichen Erfahrungen einer Tour berichten. Dachte nämlich schon, ich wäre am Tage meiner Hogleifa Erfahrung einfach nur in einer spontanen Weichpupen-Phase gefallen und der tatsächliche Aufstieg nur halb so schlimm. Von daher ein fettes Merci vielmal für deinen Bericht!!
Grüße aus Flachlandhausen
WoPo

Aendu says: RE:
Sent 23 August 2020, 11h03
Kein Problem. Ich habe deinen Bericht genau studiert und ich gebe dir 100% recht. Eigentlich ein schöner Berg...aber ein gewaltiger Murks.

Gruss, Aendu


Post a comment»