COVID-19: Current situation

Von Kiental auf die Wätterlatte


Published by Makubu , 2 September 2019, 12h31.

Region: World » Switzerland » Bern » Frutigland
Date of the hike:18 August 2019
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-BE 
Time: 5:15
Height gain: 1100 m 3608 ft.
Height loss: 1100 m 3608 ft.
Access to start point:Spiez - Reichenbach - Kiental
Accommodation:Kiental, diverse Hotels

Mein Ziel für heute ist die Wätterlatte, ein schöner Aussichtsberg am Eingang des Kandertals, mit schönem Blick über Thunersee, zur Niesenkette und zur Blüemlisalpgruppe, um nur einige Highlights zu nennen.

Ich beginne meine Wanderung in Kiental. Erst folgt der Wanderweg dem Erlibach, bis es in der Gegend Lengachere zünftiger zu steigen beginnt. Mal über Wiesen, mal dem Waldrand entlang, erreicht man bei Mieschweid auf rund 1300m die Alpstrasse. Auf dieser geht's nun hinauf bis zum Rengg. Obwohl der Aufstieg landschaftlich natürlich schön ist: es gibt abwechslungsreicheres als auf einer Alpstrasse aufsteigen.

Vom Rengg aus wird es wieder interessanter. Erst geht's dem Rücken entlang zum Renggpass hinüber. Danach wandert man auf der Westseite der Wätterlatte gegen Punkt 1870m hin. Dabei ist eine etwas abschüssige Wegstelle zu passieren. Von Punkt 1870m aus quert man nun die Nordseite des Berges. Von einem Wegweiser aus geht's dann noch die letzten hundert Höhenmeter hinauf. Ist die Kammhöhe erreicht, ist es nur noch ein Katzensprung bis zum Gipfel der Wätterlatte.

Mit einem Kientaler teile ich das Gipfelbänkli. Er macht praktisch dieselbe Wanderung wie ich, nur in umgekehrter Richtung. Eine kleine Verpflegung aus dem Rucksack, danach lassen wir uns Zeit, das Panorama zu geniessen und über dies und das zu plaudern. Herrlich die Flanke des Dreispitz. Über dreissig Jahre ist es her seit ich mal oben war. Gleichzeitig mit dem Kientaler mache ich mich danach für den Abstieg bereit.

Der Weg führt in den Sattel zwischen Wätterlatte und Standflue hinab. Diese wird südlich umgangen, wobei der Gipfel schnell zu erreichen wäre. Ich steige jedoch ab Richtung Engel bis zum Punkt 1791m. Hier wende ich mich westwärts. Durch den Wald geht's auf schönem Wanderweg, manchmal steil, hinunter. Statt nach Wittere gehe ich nach Härggis Allmi, und danach auf dem Panoramaweg nach Kiental zurück. Rückblickend würde ich sagen, dass sich dieser Umweg nicht unbedingt gelohnt hat, es wäre wohl ebenso schön, aber deutlich kürzer gewesen, via Wittere abzusteigen.

Aufstiegszeit: 3h
Abstieg: 2h 15

Hike partners: Makubu


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

WT5
20 Feb 17
First first! · Zaza
T4-
T4-
4 Jul 16
Dreispitz (2520 m) · Randwander
T2
11 Nov 11
Wätterlatte · Zaza
T3
24 May 11
Wätterlatte 2'007m · saebu

Post a comment»