COVID-19: Current situation

Bike-Tour über die UNESCO Welterbe Klosterinsel Reichenau


Published by alpstein Pro , 18 August 2019, 17h06.

Region: World » Germany » Alpenvorland
Date of the hike:18 August 2019
Mountain-bike grading: F - Easy
Waypoints:
Geo-Tags: D 
Height gain: 200 m 656 ft.
Height loss: 200 m 656 ft.
Route:51 km
Maps:Kompass online

"Die Klosterinsel Reichenau im Bodensee hat die UNESCO in die Welterbeliste aufgenommen als Kulturlandschaft, die ein herausragendes Zeugnis von der religiösen und kulturellen Rolle eines großen Benediktinerklosters im Mittelalter ablegt. Die gut erhaltenen Kirchen der Insel biegten anschauliche Beispiele der klösterlichen Architektur vom 9. bis 11. Jahrhundert, die sorgfältig restaurierten Wandmalereien zeigen die Reichenau als künstlerisches Zentrum mit großer Bedeutung für die europäische Kunstgeschichte des 10. und 11. Jahrhunderts".

Soweit ein paar Zeilen aus einem Flyer mit dem "Reichenauer Plan".  Ausführlicher hat sich Peter Straub in seinem Bericht mit dem Welterbe befasst.

Die ganzen Zeugnisse dieser Epoche zu besichtigen kann man sich für einen Tag mit schlechterem Wetter aufsparen. Heute wollten wir mehr die landschaftliche Schönheit der Insel und der Kulturlandschaft in der heimischen Umgebung am Untersee genießen. Mit dem Bike lässt sich das von Radolfzell aus in wenigen Stunden machen. Die Alpen vom Clariden über den Tödi und Säntis bis nach Vorarlberg hinein waren auf dem Weg zur Reichenau trotz des Dunstes für das Kennerauge einigermaßen gut auszumachen. Verschiedene aussichtsreiche Plätze am Unterseeufer und auf der Insel Reichenau laden zu einer Pause bei einer Einkehr ein.

Die Insel Reichenau ist bisher von großen Bausünden verschont geblieben. Es entstehen zwar auch neue Gebäude, aber die Gemeinde scheint den Ansiedlungsdruck und der Schaffung von Zweitwohnungssitzen doch einigermaßen standzuhalten. Noch immer wird die Insel in weiten Teilen vom Gemüse- und Weinanbau geprägt. Ein Teil des Gemüseanbaus wurde in riesige Gewächshäuser am Festland und an das Autobahnkreuz im Hegau verlegt. Befürchtungen bestehen, dass riesige Windkraftanlagen auf dem Thurgauer Seerücken dem Welterbestatus schaden.

Fazit: Ein schöner Ausflug auf die Klosterinsel bei hochsommerlichen Verhältnissen. Wir kamen uns ein bißchen vor wie im Urlaub.

Route: Radolfzell - Markelfingen - Allensbach - Hegne - Bahnhof Reichenau - Seedamm - Insel Reichenau und retour. Mit Ausnahme in den Ortschaften legt man die Strecke auf Radwegen zurück.

Hike partners: alpstein, Esther58


Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»