Chli Aubrig - Gross Aubrig


Published by chaeppi Pro , 6 June 2019, 12h59. Text and phots by the participants

Region: World » Switzerland » Schwyz
Date of the hike: 5 June 2019
Hiking grading: T3 - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-SZ   Etzel-Aubrig-Kette   Zürcher Hausberge   Oberseegruppe 
Height gain: 1200 m 3936 ft.
Height loss: 1200 m 3936 ft.
Route:13.8 km
Access to start point:SBB Einsiedeln - Bus Euthal Drusberg
Access to end point:Bus Innerthal Post - Siebnen Wangen SBB
Accommodation:Innerthal
Maps:swissmap 25

Eigentlich war es an diesem Hitzetag schon fast zu warm zum Wandern. Trotzdem wollten Kollege Chris67 und ich diesen schönen Tag für eine Wanderung vom Sihlsee zum Wägitalersee nutzen.

Gleich bei der Busstation Euthal-Drusberg sind die Wanderwege beschriftet. Wir folgten dem einfachen Wanderweg durch das Chilentobel nach Trittli und weiter nach Wildegg. Da es noch zu früh für eine Einkehr war, marschierten wir an der Beiz Wildegg vorbei und stiegen gleich zum Chli Aubrig hoch. Hier legten wir eine erste Pause ein und genossen die herrliche Aussicht.

Abstieg anfänglich entlang der Aufstiegsroute bis zur Alphütte Altenberg. Dort folgten wir einem unmarkierten Pfad der uns hinunter zum Wanderweg Richtung Nüssen führte. Nach etwas Sucharbeit fanden wir dann den Pfad zum Gratweg. Interessanterweise ist dieser immer noch gut markierte Pfad via P 1441 und P 1514 zum Gross Aubrig auf der neuen Karte von swisstopo nicht mehr eingezeichnet. Gut angelegt und nur wenig Handeinsatz fordernd, führt dieser etwas stotzige Pfad zum Gross Aubrig Westgipfel. Nach kurzem Abstieg mit folgendem Gegenanstieg ist der Hauptgipfel des Gross Aubrig schnell erreicht. Auch hier legten wir wieder eine Pause ein.

Der Abstieg zur Alphütte bei P1560 verläuft durch Wiesland und ist nur spärlich markiert. Ab der Hütte dann auf gut sichtbarem Pfad hinunter zur Alp Bärlaui. Bald darauf ist der Schräwald erreicht und der Weg wird stellenweise echt mühsam. Geröllig und schlammig gleicht dieser Weg eher einem Bachbett als einem Wanderweg. Unglücklich waren wir nicht als wir kurz nach Schrä das Ufer des Wägitalersee erreichten. Da wir um einiges zu früh bei der Bushaltestelle Staumauer waren, beschlossen wir noch entlang der Strasse nach Innerthal zum Restaurant Stausee für ein erfrischendes Getränk zu wandern.
Die Bushaltestelle Innerthal Post befindet sich gleich bei der Beiz.

Trotz der Hitze die uns beträchtlich ins Schwitzen brachte, war es eine wunderschöne Wanderung. Die Bewertung T3 bezieht sich nur auf wenige Stellen am Gratweg zum Gross Aubrig.

Hike partners: chaeppi, Chris67


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

T3
T3+
26 May 17
Aubrig im Doppelpack · phile
T3
8 Jun 14
Chli Aubrig & Gross Aubrig · xrs1959
T3
18 Jun 16
Campen im Zentrum vom Regen · tricky
T3
13 Jun 14
Vom Sihlsee zum Wägitalersee · Krokus

Post a comment»