COVID-19: Current situation

Glacier3000 - Le Dôme


Published by CampoTencia , 25 September 2018, 22h21. Text and phots by the participants

Region: World » Switzerland » Vaud » Waadtländer Alpen
Date of the hike:22 September 2018
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-VS   CH-VD 
Maps:1285 Les Diablerets

Die Seilbahn bringt uns schon nach wenigen Höhenmetern hinauf ins Sonnenlicht, die Talstation auf dem Col du Pillon bleibt im Nebel zurück. Nach unten der Blick auf das Nebelmeer über dem Saanenland, nach oben ebenso faszinierend der Blick in die Wände unter Tête aux Chamois. Nach einer zweiten Etappe erreichen wir die Bergstation auf Sex Rouge, wo wir als erstes über mehrere Treppen und Brücken den Anstieg zum Peak Walk in Angriff nehmen. Auf knapp 3000m führt die eiserne Hängebrücke zu einem kegelförmigen Aussichtspunkt.
 
Es ist eiskalt und der Wind bläst uns bissig ins Gesicht, als wir auf dem Gratrücken zum Col de Prapio absteigen. Hier trennen sich unsere Wege: Krokus und ich wandern zum Le Dôme hinauf, während die sechs andern Hikrs das Oldenhorn in Angriff nehmen wollen und erst mal den Glacier de Tsanfleuron queren müssen.
 
Wir sind ganz alleine, als wir den schuttigen Weg südwärts hoch gehen. Als wir eine Blickpause einschalten, sehen wir unten auf dem Gletscher unsere Hikr-Kollegen, wie sie sich langsam über das blanke Eis vorwärts bewegen. Abseits der präparierten Pfade scheint es eine rutschige Sache zu sein! Wir selber gewinnen immer mehr festes Gelände, Steine und Fels lösen den Schutt ab und wir stehen bald einmal auf dem Le Dôme, einem kleinen Felshügel am Grat zu den Les Diablerets. Hinter uns der Sex Rouge mit seiner markanten kreisförmigen Verwerfung, vor uns die Riesen der Berner und Walliser Alpen. Wenigstens das Matterhorn erkennen wir, für den Rest werden uns die Panoramas von Deuschle weiterhelfen. Wir verbringen viel Zeit, uns umzusehen.
 
Beim Abstieg treffen wir auf unsere Hikrs. Sie mussten ihren Versuch abbrechen, weil das Gletschereis ein zügiges Vorwärtskommen verunmöglicht. Nun gehen sie auch noch den Le Dôme an. Wir steigen den Weg zum Sex Rouge hoch und begehen nochmals die Hängebrücke. Anschliessend streben wir der Terrasse zu, um bei einem Glas Rotwein auf die Sonne, die Höhe und die gute Laune anzustossen. Es dauert nicht lange und wir wiederholen das Prost mit den andern sechs Hikrs und plaudern, bis es Zeit für die Talfahrt wird. Schliesslich freuen sich alle auf das traditionelle Fondue!
 
 
Bei der Tour waren mit dabei:
MaeNi, Fraroe, WoPo1961, countryboy
 

Hike partners: CampoTencia, Krokus


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»