Radiowanderung: Links und rechts der Limmat – mit dem Polo Europa 105


Published by rojosuiza , 5 April 2018, 12h14.

Region: World » Switzerland » Aargau
Date of the hike:17 March 2018
Hiking grading: T1 - Valley hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-AG   CH-ZH 

Auf seinen Wegen zu neuen alten Radios macht rojosuiza mancherlei Touren. Am Morgen früh an diesem Samstag muss er unbedingt in Zürich sein, um dort auf dem Flohmarkt am Helvetia-Platz Jagd zu machen nach Schätzen. Da sich nichts findet, muss er weiter nach Dietikon. Dort wird er dann aber wirklich fündig. Danach gilt es schwer belastet sich aufzumachen, der Limmat entlang, bis man aller Voraussicht nach nicht mehr weiter kann oder weiter will. Das wird wahrscheinlich in Baden sein, da Baden der letzte Bahnhof ist auf längere Sicht, und da man die Umgebung von Baden gut kennt.

Unterwegs läuft man also immer der Limmat nach, manchmal links, manchmal rechts; dann durch städtisches Gebiet, und wann durch scheinbar ländliches – aber immer ist die Stadt nicht weit – manchmal nur versteckt durch einen Abhang und ein kleines Gehölz. Hier hat man an seinem Fluss kurzzeitig den Eindruck von einem Aufenthalt in wilder Natur.

Ab Dietikon ist sein Begleiter ein ITT Schaub-Lorenz Polo Europa 105. Auf die wunderschöne Telefunken-Stereo-Anlage hat der Wanderheld glücklicherweise verzichtet, konnte er sie doch kaum probeweise heben… Hat er denn nun dafür als Dank für das Geschleppe Musik dabei bei seiner Wanderung? – Hat er natürlich nicht, denn das Gerät kommt ohne Batterien.

Jetzt läuft der Tropf mit dem neuen Radio kreuz und quer durch das kleine Naturgebiet Au. Darauf gerät er bei Geroldswil in den Lärm und Krach der Autobahn. – Wer hier wohnen muss! – Zwischen Oetwil und Würenlos wird’s dann poetisch und schön, kurz ist Stadt und Zersiedelung völlig weg. Bei der Autobahn-Raststätte Würenlos wird die Wegführung abenteuerlich, rauf und runter, hin und hergeturnt zwischen der überbordenden Infrastruktur. Nicht nur die Autobahn dominiert das Tal, Zugbrücken sonder Zahl umstehen rojosuiza . Beim Tägerhard folgt die Apotheose: der Weg steigt plötzlich hinauf zur Autobahnbrücke. Hier schwingt sich die Strasse zum zig-ten Mal über die Limmat, und rojosuiza setzt trockenen Fusses über – nur um unweit beim Kraftwerk Wettingen über die historische  Holzbrücke wieder zurück überzusetzen auf die rechtsufrige Seite. Das Kraftwerk dort ist ausgestattet worden mit einer Fischtreppe, allein sie schon macht den Besuch wert. In den Klostergarten Wettingen ist rojosuiza verliebt, seit  er ihn auf einer Wanderung zum ersten Mal erblickt hat. Hier will er seinen Alterswohnsitzt aufschlagen, in der fernen Zukunft. Die Gartenarbeiten mögen andere machen, aber er wird in dem hübschen Häuschen hausen. Bei den Industriebauten der alten Textilfabrik von Wettingen geht es auf einer weiteren historischen Brücke wieder auf die andere, die Badener Seite. Aber es ist nicht Baden, was den Wanderer willkommen heisst, sondern aufs neue Neuenhof; es hat hier in der Grosssiedlung Webermühle einen Ableger angelegt. Ein weiteres Kraftwerk folgt, mit Stauanlagen und Fischtreppe. Über sich hat man bald den Boveri Park, und darin weiss man ihn, den ‚wunderschönen Jüngling von Baden‘. Dann unterschreitet man die Badener Hochbrücke und trifft ein in der Badener Unterstadt – wo ein skandinavische Kaffeehaus zum Schweden-Kaffee lädt.

Im Badener Bahnhof endet dann der Weg von rojosuiza mit seinem Radio.  Der Bahnhof ist der älteste der Schweiz, er ist fast 175 Jahre alt – und rojosuiza kennt ihn auch schon seit einem Drittel dieser Zeit… Abbrechen wollten sie ihn in seiner Jugendzeit, aber er steht immer noch da, heute auf einem unterirdischen Sockel an nützlichen Räumlichkeiten.

Die Gegend ist reich an Kulturstätten, Baudenkmälern und frühen Industrieanlagen. Auch die Kraftwerke mit ihren Staustufen prägen sie, und natürlich der Fluss selber. Angerichtet hat der Koch das Mahl aber auch mit einer dicken Sauce von Auto-Hochkultur; bei der Sauce hätte  man besser mehr Mass halten können…

Doch trotz alledem: rojosuiza ist mit seiner Wanderung ganz zufrieden, und mit dem Schatz, den er sich unterwegs ergattert hat…


Hike partners: rojosuiza


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

F
T1
T1
F
T3
3 Mar 17
Lägeren 866m · chaeppi

Post a comment»