COVID-19: Current situation

In die Schlucht, in die Sackgasse


Published by Mo6451 , 25 May 2017, 17h51.

Region: World » Switzerland » Bern » Berner Jura
Date of the hike:25 May 2017
Hiking grading: T3 - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-BE 
Time: 3:45
Height gain: 565 m 1853 ft.
Height loss: 566 m 1856 ft.
Route:10,67 km
Access to start point:cff logo Basel - Moutier
Access to end point:cff logo Moutier - Basel
Maps:map.wanderland.ch

Der heutige Feiertag mit schönem Wetter hielt mich davon ab, eine Reise in den Süden anzutreten. Die Züge waren sicher mehr als voll. Also suchte ich mir eine Tour im Jura, wenn möglich auf einsamer Route. Das sollte sogar glücken.
Mit dem ICN fuhr ich von Basel nach Moutier. Der Zug fuhr heute als Doppelkomposition und aus den Gesprächen im Zug konnte ich entnehmen, dass das bevorzugte Ziel Creux du Van hieß, Da muss es heute wie auf dem Jahrmarkt zugegangen sein.


Ich verließ den Zug in Moutier und lenkte meinen Weg Richtung Graitery. Nachdem ich Moutier verlassen hatte, bog ich an der ersten Kreuzung nach Osten Richtung Eschert ab. Der Weg ist bis zum Ort Eschert leider keine Freude, zu viel Asphalt. Weiter ging es Richtung Prés Bouclair. Dort endete die Asphaltstrasse und wich einem Schotterweg.

Bald erreiche ich ein Verbotsschild, Schiessgefahr, der weitere Weg geradeaus wird untersagt. Will ich ja auch nicht, ich biege rechts ab in den Wald. Nun bin ich endlich auf dem schmalen Wanderpfad angelangt. Der Weg scheint nicht sehr oft begangen zu werden, denn langsam wächst er zu.

Auf der Höhenlinie 700 bis zur Ankunft oben auf der Fahrstraße ist der Pfad steil und durch die Feuchtigkeit rutschig. Der Fahrstraße folge ich nun Richtung La Combe. Nachdem ich den Bach, der heute kein Wasser führt überquert habe, kommt die große Überraschung.

Der weitere Weg in die Schlucht ist wegen Holzfällarbeiten gesperrt. Heute ist ja nun Feiertag, vielleicht kann ich es wagen. Ich krieche unter dem Absperrband durch und folge einer guten Spur, die mich hinauf  zur Bergerie d'Eschert führen soll.

Der Baum, der quer über dem Weg liegt kann gut überstiegen werden, der etwas abgerutschte Weg ist mit Ketten gesichert. Alles sieht sehr neu aus. Nach der nächsten Biegung ist allerdings Schluss. Hier sind jede Menge Bäume gefällt, die nicht nur den Weg sondern auch die Schlucht versperren. Da ist absolut kein Durchkommen. So muss ich leider den Rückweg antreten. Schade.

Nun folge ich dem Wanderweg hinunter nach P 828, zuerst recht schmal läuft er später in einen breiten Fahrweg aus. Ich quere nochmals das Ende einer Schlucht, mit einer markanten Barriere. Bei P 677 treffe ich dann auf die ersten Wanderer, die sich gerade auf den Weg begeben. Nach einem kurzen Austausch über den gesperrten Schluchtweg mache ich mich zurück auf den Weg nach Moutier.

Nur einige wenige Passagen sind T3, der überwiegende Teil T2.

Bestes Timing, ich kann gerade noch in den ICN nach Basel springen.

Tour solo.

Hike partners: Mo6451


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»