COVID-19: Current situation

Kramer, Schwarze Wand Tour, Fehler nicht erlaubt!


Published by Anton , 20 May 2017, 16h55.

Region: World » Germany » Alpen » Ammergauer Alpen
Date of the hike:16 May 2017
Hiking grading: T4+ - High-level Alpine hike
Climbing grading: I (UIAA Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: D 
Time: 5:00
Height gain: 870 m 2854 ft.
Height loss: 870 m 2854 ft.
Route:6009
Access to start point:Garmisch-Partenkirchen zum Pflergersee kostenloser Parkplatz.
Access to end point:wie Ausgangspunkt
Accommodation:Garmisch-Partenkirchen und Umgebung
Maps:Kompass 05 Ammergauer Alpen

Ich hatte in der Stadt noch einiges zu erledigen, um 11:30 stellte sich mir die Frage was tun mit dem restlichen Tag bei schönstem Wetter.
Meine Wanderausrüstung habe ich immer im Auto für alle Fälle. Der felsige Kramer wurde das Ziel meiner  Halbtages Tour. Geparkt am kostenfreien Stellplatz neben dem Anfang des Kellerleitensteiges. Vom Pflegersee ging es dann 15 Minuten Richtung St. Martin, hier noch reges Wandern am Steig. An der ersten Holzbrücke habe ich den Aufstieg zum Königstand über den schönen und anspruchsvollen Maurersteig gewählt. Siehe auch meinen Bericht Königstand vom 16.Nov. 2012.
Nach 2 Stunden erreiche ich den heute noch einsamen Aussichtspunkt. Nach einer sonnigen Pause sollte der Rückweg zum See über den nordseitigen Steig unter der Katzenkopf Wand erfolgen. Ein Warnschild, siehe Foto hat mich gebremst. Also heute keine Experimente zumal ich die Unfallgefahren des Steiges kannte. Also zurück zum Königstand und auf den nicht minder anspruchsvollen Schwarze Wand Steig. Wobei Steig eigentlich geprahlt ist.

Er wurde so weit mir bekannt noch nicht geschildert und bebildert im Internet.
Ganz wichtig!
Es ist kein einfaches verfolgen eines Steiges nach unten. Es erfordert Spürsinn, Trittsicherheit, absolut trockenes Wetter vom Anfang bis Ende und Tageslicht wegen der Übersicht im Gelände. Der Steig ist oft nur 10-15 cm breit soweit vorhanden und nicht überwuchert. Teilweise auch ausgesetzt wie am Maurersteig, und da und dort in den Rinnen sind die Hände hilfreich, ein leichter I er.

Wer sich das zutraut, kann neue Eindrücke erleben in einer wilden Landschaft.
Der Anfang des Weges abgehend vom Normalweg 255a  etwas südlich von Königstand noch vor dem Fels Aufschwung ist nicht zu erkennen da kein Steig. Schräges Wiesen Gelände nach links unten zur 1. Schotter Querung, ab hier Spuren erkennbar, etwa 25m unter Normalweg 255a. der Felskante.
Abstieg etwa 2 Stunden in sehr steilem Gelände. Die Bewertung ist schwer, der Wegverlauf wechselt sehr stark von lieblich bis ernst. Ankunft am Wegkreuz des Kellerleitensteiges und retour auf 262 zum Parkplatz. 
Gruß Anton


Hike partners: Anton


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»