COVID-19: Current situation

Hinterzarten - Buchenbach: auf dem Querweg


Published by Mo6451 , 16 May 2017, 22h32.

Region: World » Germany » Südwestliche Mittelgebirge » Schwarzwald
Date of the hike:16 May 2017
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: D 
Time: 4:15
Height gain: 369 m 1210 ft.
Height loss: 809 m 2654 ft.
Route:15,5 km
Access to start point:RE Weil am Rhein - Freiburg; RB Freiburg - Hinterzarten
Access to end point:RB Himmelreich - Freiburg; RE Freiburg - Weil am Rhein
Maps:alpenvereinaktiv; komoot

Heute stand mal wieder eine Wanderung zu meinen Freunden in Buchenbach auf dem Programm. Sie hatten eine Tasche mit outdormaterial freundlciherweise von Lodève mitgenommen. Die wollte ich heute anholen und das gleich mit einer Wanderung auf mir noch unbekannten Pfaden verbinden. Dazu habe ich mir die östliche Seite des Höllentals ausgesucht.

Von Hinterzarten geht es erst einmal auf bekanntem Weg über den Birklehof Richtung Ravennaschlucht. Kurz vor dem Eingang in die obere Schlucht biege ich links ab auf den markierten Querweg Freiburg-Bodensee. Auf schmalem Pfad führt mich der Weg hinauf zum Piketfelsen, dem höchsten Punkt der heutigen Tour. Hier oben ist eine schöne Aussichtsterrasse eingerichtet, bei der ich auf die ersten zwei Wanderer des Tages treffe.

Nach einem längeren Plausch mach ich mich weiter auf den Weg Richtung Buchenbach. Findungsprobleme gibt es nicht, der Weg ist gut markiert. Immer weiter durch den Wald geht es nun Richtung Großer Posthaldefelsen. Der ist allerdings gut im Wald versteckt.

Tief unten im Höllental verlauft die B 31. Sie macht dem Namen Höllental alle Ehre, nämlich einen Höllenlärm. Die Geräusche der PKWs und LKWs steigen bis hinauf zu den Bergen.

Hinter dem Posthaldefelsen wird der Wanderweg gleich anspruchsvoller. Sehr schmal und abschüssig zieht er entlang des Abhangs. Zwei Schuhe passen gerade drauf, manchmal auch nicht, an den Stellen, an denen der Weg etwas abgerutscht ist. Um die Landschaft zu betrachten ist es besser stehen zu bleiben.

Bei Nesselachen kann man sich wieder etwas ausruhen, in der Karte ist ein Aussichtspunkt eingezeichnet. Vor Ort gibt es sogar einen Hinweis, dass man hier einen Blick auf Breitnau hat. Leider ist der ziemlich zugewachsen, also nix mit Aussicht.

Bei P 943 gibt es eine weitere schmale Wegstrecke, die noch einmal die ganze Aufmerksamkeit fordert. Genauso schmal und abschüssig wie die erste. Bei P 857 ist es dann vorbei mit Schwierigkeiten. Jetzt beginnt der lange Abstieg nach Buchenbach.

Mehrfach überquere ich jetzt den Pfaffendobelbach, bis er mich zum Ende des Weges bis nach Buchenbach begleitet. Das letzte Stück des Weges besteht aus Asphalt. In Buchenbach kaufe ich in der Bäckerei noch Gebäck für den Nachmittagskaffe und begebe mich anschließend, eine Abkürzung nutzend zur Wiesneckstraße. Ziel erreicht.

Tour solo.

Hike partners: Mo6451


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Geodata
 35260.gpx aufgezeichneter Track

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»