COVID-19: Current situation

Montana Redonda(445m)


Published by trainman , 19 May 2017, 20h09.

Region: World » Spanien » Kanarische Inseln » Fuerteventura
Date of the hike: 7 May 2017
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: E 
Time: 5:00
Height gain: 445 m 1460 ft.
Height loss: 445 m 1460 ft.
Route:Tarajalejo-Cardon-M.Redonda-Tarajalejo(26km)
Access to start point:Bus nach Tarajalejo
Access to end point:siehe oben
Accommodation:Hotels in Tarajalejo
Maps:Kompass, Fuerteventura

Die Montana Redonda ist die kleinste markante Gipfelgestalt im Bereich Cardon, sie hat ein wenig Ähnlichkeit mit dem Schweizer Alphubel, aber nur was die Form betrifft, denn der Alphubel ist fast 10-mal so hoch...
Nach dem 10km-Marsch von Tarajalejo nach Cardon(auch mit Taxi möglich) weiter auf der einsamen Straße Richtung Pajara. Es geht ordentlich aufwärts bis auf ca. 375m, dann steht man vor dem Gipfelaufbau. Dort folgt man rechts wenige Meter einer Reifenspur nach oben, dann wird es unangenehm. Auf einer ebenen Fläche findet man 15 Kadaver von Ziegen und Schafen und ein Schwein mit weit aufgeschlitzten Bauch...sowie einige schwarze Müllsäcke.
Voodoo oder Satanisten??
Von solchen Umtrieben auf den Kanaren habe ich noch nie gehört, ich glaube eher, dass es kranke Tiere waren, deren Fleisch vom Tierarzt zum Verzehr nicht freigegeben wurde. Um die Entsorgungskosten beim Abdecker zu sparen, hat man sie einfach in die Landschaft gelegt. Nachdem man das auch immer noch häufig mit Kühlschränken, Waschmaschinen und inzwischen auch mit Monitoren macht erscheint das plausibel....
Dem unerträglichen Gestank weicht man am besten durch sofortiges Höhersteigen aus, der Gipfel ist nicht weit und dort riecht man nichts mehr.
Die Rundumsicht ist trotz der geringen Höhe hervorragend, vor allem Cardon und Meliafraga setzten sich gut in Szene.
Abstieg und Rückmarsch wie Aufstieg.
Fazit: Dieser Hügel ist ein lohnendes Ziel, der Kadaverfriedhof natürlich nicht. Um dem auszuweichen bietet sich ein Aufstieg von der anderen Seite an. Von Cardon ins Tal Richtung Meliafraga, dann links hinauf.
Ich bin diesen Weg noch nicht gegangen, er dürfte aber nicht allzusteil sein wie man von der Meliafraga aus sieht.

Hike partners: trainman


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»