COVID-19: Current situation

Meliafraga(625m)-noch eine weitere schöne Gipfelgestalt im Umfeld von Cardon


Published by trainman , 16 May 2017, 01h43.

Region: World » Spanien » Kanarische Inseln » Fuerteventura
Date of the hike: 5 May 2017
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: E 
Time: 6:30
Height gain: 700 m 2296 ft.
Height loss: 700 m 2296 ft.
Route:Tarajalejo-Tesejerague-Morro de Moralito-Meliafraga-Cardon-Tarajalejo(31km)
Access to start point:Bus nach Tarajalejo
Access to end point:siehe oben
Accommodation:Hotels in Tarajalejo
Maps:Kompass,Fuerteventura

Der schöne Bericht von Tef hat mich inspiriert, diesen Hügel mal näher anzusehen. Als Führerscheinverächter ist es natürlich nicht so leicht an diesen Berg ranzukommen, da die Linienbusse hier keine Hilfe sind. Also war ein Gewaltmarsch angesagt ; so furchtbar weit ist es allerdings nun auch wieder nicht.
Zuerst von Tarajalejo Tarajalejo auf einer unbefestigten Trasse parallel zur Schnellstraße nach Norden, nach ca.5km trifft man auf die FV-511  nachTesejerague    . Diese Asphaltpiste ist wenig befahren und daher sehr gut zu gehen.
Schon während des insgesamt 11km langen Anmarsch hat man immer wieder tolle Ausblicke auf Cardon-Massiv, Meliafraga und die kleine hutförmige Montana Tirba. In Tesejerague  geht es dann bei einer Kneipe nach links eine kleine Straße aufwärts und bald danach, wo diese Straße wieder nach unten führt steigt man rechts auf einer schwachen Spur und später weglos ins Gelände. Vorbei an einem  länglichen Gebäude wird es steiler, aber nie gefährlich. So gelangt man nach einiger Zeit auf den Morro de Moralito, wo der Weiterweg zur Meliafraga sichtbar wird. Dorthin ist es noch weit, erstmal gibt es ordentlich Höhenverlust, danach kommt man durch ein großes Trümmerfeld dem Ziel näher. Den bedrohlich wirkenden Gratturm ganz oben kann man ohne Schwierigkeiten rechts umgehen, dann ist es nicht mehr weit zum höchsten Punkt.
Die Aussicht ist aufgrund der Lage dieses Berges hervorragend, in allen Richtungen sieht man farbiges Gelände von gelb, braun,grau bis sogar rot(am El Castillo).
Zurück auf demselben Weg bis zum Morro de Moralito, dann aber auf bestem T1-Spazierweg hinunter nach Cardon und zurück zur Küste nach Tarajalejo.
Fazit: Unbedingt lohnende Wanderung, wem es zu weit ist, der kann auf dem Hinweg ein Taxi zu Hilfe nehmen(für den Rückweg von Cardon dürfte keines verfügbar sein)

Hike partners: trainman


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»