COVID-19: Current situation

Unverhofft kommt oft, Stechelberg - Wilderswil


Published by Mo6451 Pro , 20 November 2016, 20h23.

Region: World » Switzerland » Bern » Jungfraugebiet
Date of the hike:20 November 2016
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-BE 
Access to start point:cff logo Basel - Interlaken Ost; IR Interlaken Ost - Lauterbrunnen; Bus Lauterbrunnen - Stechelberg; Seilbahn Stechelberg - Mürren
Access to end point:Bus Wilderswil - Interlaken West; cff logo Interlaken West - Basel
Maps:map.wanderland.ch, alpenvereinactiv.com

Der Fön beschert uns noch einmal einen sonnigen Herbsttag, zumindest im Berner Oberland. Das muss man nutzen und so lud Christa zu einer Tour ins Berner Oberland ein. Das war die geplante Route: Isenfluh (1085) - Inhalte (1241) - Grütschalp (1486) - Winteregg (1582) Mürren (1638).

Da ich von Basel anreise treffen wir uns in Interlaken Ost und fahren gemeinsam nach Lauterbrunnen. Von hier aus soll es mit dem Bus weitergehen zur Isenfluh. Nur, der Bus fährt nur, wenn man ihn vorher bestellt. Aber wir sind flexibel, nehmen wir doch den Bus, der dort steht und nach Stechelberg fährt.Wir können die Tour ja problemlos anpassen.

In Stechelberg wollen wir die Gondelbahn nach Mürren nehmen, aber: die fährt nicht. So bringt uns die Transportbahn hinauf nach Mürren. Während des Wartens an der Talstation werfe ich einen Blick auf die große Infotafel. Zu meinem Erstaunen sind oben alle Wanderwege gesperrt, bis auf einen. Nanu, das kann doch nicht am Schnee liegen. Auf Nachfrage wird uns mitgeteilt, dass es irgendwelche Rutsche gegeben hat, so genaus wissen sie das aber auch nicht.

Dann fahren wir erst einmal nach oben und schauen was ist. Lässt sich leider nicht feststellen. Also nehmen wir den einzigen nutzbaren Wanderweg von Mürren zur Station Grütschalp. Zwar ist es hier und da etwas glatt, aber viele Stellen sind gestreut, so dass wir unbeschadet die Station Grütschalp erreichen.

Dann fahren wir eben wieder runter nach Lauterbrunnen. Jetzt ist erst einmal eine Kaffeepause fällig. Im nahen Café gönnen wir uns diese Pause und überlegen, was wir jetzt machen. Die Entscheidung ist schnell gefällt, wir wandern entlang der Lütschine Richtung Wilderswil.

Eine schöne Tour, die uns auch meistens Sonnenschein bescherte. Hier unten liegt kein Schnee, so dass wir gemütlich den schönen Wanderweg unter die Füße nehmen können.

Zwei Passagen T2, sonst überwiegend T1.

Tour mit Christa, Marlies, Evi, Paul und Eduard

Hike partners: Mo6451


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Comments (3)


Post a comment

mong Pro says:
Sent 20 November 2016, 23h30
Aber wo ist die Katze?

Mo6451 Pro says: RE:
Sent 21 November 2016, 07h18
weit und breit keine in Sicht, entweder lagen die irgendwo abseits in der Sonne oder hinter der heimischen Heizung. Deshalb kein Katzenbild.

mong Pro says: RE:
Sent 21 November 2016, 07h24
Ich tippe auf...wahrscheinlich hinter der heimischen Heizung ;-)))


Post a comment»