Jubiläum auf dem Guajara


Published by Hibiskus , 12 May 2016, 09h31.

Region: World » Spanien » Kanarische Inseln » Santa Cruz de Tenerife
Date of the hike:28 April 2016
Hiking grading: T3 - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: E 
Time: 4:30
Height gain: 620 m 2034 ft.
Height loss: 620 m 2034 ft.
Route:11 km / Paradores 2150 – Piedras Amarilla – Degollada de Ucanca 2412 - Montaña de Guajara 2717 - Felsenband - Degollada de Ucanca 2412 - Paradores 2150
Access to start point:Las Americas- Autobahn bis Abfahrt Chio- Boca Tauce- Paradores

 Wir starten um 09.15 beim Paradores, biegen beim Informatiosstand auf den Pfad "Siete Cañadas" ein und folgen ihm bis zum Strässchen. Wir queren dieses und gehen geradeaus weiter. Kurz darauf bleiben wir zum ersten Mal stehen, sehen wir doch links und rechts eine ganze Anzahl blühender Tajinaste, eine wirklich tolle und beeindruckende Pflanze. Wunderschön! Dann weiter bergauf, unser Ziel ist noch weit oben.

Wir haben diesen Aufstieg schon etliche Male gemacht und er ist uns vertraut. Trotzdem staunen wir, wie gut der Weg mittlerweile unterhalten ist und dementsprechend  angenehmer zu gehen als noch vor Jahren. Mussten wir den "Weg" oft suchen und uns an Steinmännchen orientieren, ist er nun gut auszumachen und geht in angenehmem Zickzack aufwärts auf die erste Kante, die Degollada de Ucanca.

Hier kann man zwischen verschiedenen Wanderrouten wählen, wir wenden uns aber weiter bergauf. Etwas weiter oben (der Weg ist immer noch sehr gut) kommen wir ins Staunen! Eigentlich hatten wir im Sinn, links via "Felsenpfad" aufzusteigen, bleiben aber aus Neugierde auf dem neu erstellten Weg. Dieser führt uns mehr nach rechts dem Hang entlang und später durch einen Felseneinschnitt nach oben.

Hat man diesen Einschnitt einmal hinter sich, erreicht man eine schiefe Hochebene, auf welcher wir nach ca. 30 Minuten den Gipfel erreichen. Wir haben das Glück, zum sechsten Mal hier oben auf dem Guajara auf 2718 m stehen zu dürfen, toll! Den Gipfel haben wir fast ganz für uns allein und geniessen es aus vollem Herzen. Die Aussicht, das Wetter, ja selbst die Temperatur machen alle mit!

Nach ausgiebiger Rast diskutieren wir, welche Abstiegsvariante wir wählen wollen: 1. via Guajarasattel, 2. gleich wie der Aufstieg oder 3. auf dem Felsenband. Letzterem geben wir den Vorzug und haben es nicht bereut. Allerdings bedingt diese Routenwahl Trittsicherheit und Schwindelfreiheit! Sonst verzichtet man besser darauf!

Später münden wir wieder in den gut unterhaltenen Aufstiegsweg und somit ist der Abstieg ab hier identisch mit dem Aufstieg.
 
Fazit
- Hätten wir zum Voraus alles gewusst, so hätten wir vermutlich den Aufstieg auf dem Felsenband gewählt und wären auf dem neuen Weg via Felseneinschnitt abgestiegen.
- Auch beim sechsten Mal eine tolle Erfahrung, die wir gerne wiederholen.
- Im Nachhinein haben wir festgestellt, dass dies unsere hundertste Wanderung auf Teneriffa ist. Klar dass wir darauf anstossen! 

Hike partners: Hibiskus


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Comments (2)


Post a comment

Felix Pro says: herzliche Gratulation ...
Sent 12 May 2016, 21h10
zu diesem speziellen Jubiläum!

da werd' ich neidisch - mag's euch doch sehr gönnen ;-)

lg Felix

Hibiskus says: RE:herzliche Gratulation ...
Sent 12 May 2016, 21h58
Danke schön. War schon speziell, auch die Blumenpracht.
LG Werner


Post a comment»