Teneriffa: Guajara - der Gipfel mit der besten Aussicht auf den Teide


Published by Luidger , 10 February 2017, 22h22.

Region: World » Spanien » Kanarische Inseln » Teneriffa
Date of the hike: 1 January 2017
Hiking grading: T3 - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: E 
Time: 4:00
Height gain: 600 m 1968 ft.
Height loss: 600 m 1968 ft.
Route:10 km
Access to start point:Täglich eine Busverbindung von der Südküste, Costa Adeje/Los Christanos, und eine von der Nordküste, La Orotava/Puerto de la Cruz, als Tagestour allerdings knapp). Wenn man aus Santa Cruz mit dem Expressbus 103 kommt, am besten in La Paz umsteigen.
Access to end point:Wie oben
Accommodation:Einzige Unterkunft in den Canadas ist das Parador Nacional, ansonsten z.B. Vilaflor.

Der Guajara ist die höchste Erhebung in den Bergen, die im Süden die Cañadas umrahmen und bietet eine ausgezeichnete Sicht auf den Teide. Die Überschreitung von West nach Ost ist eine abwechslungsreiche Unternehmung.

Ich hatte die Tour vor drei Jahren schon einmal begangen. Es ist die ideale Halbtagestour am Tag der Anreise zum Parador (oder am Tag der Abreise). Ausgangspunkt ist der Parador Nacional in den Cañadas.

Aufbruch vom Parador gegen 12:00. Ich wähle den Weg von Westen über die Degollada Ucanca. Vom Parador flach direkt nach Süden auf dem weiß-rot-gelb markierten Weg Nr. 4. Nach 15 Minuten stößt der Weg auf eine Schotterpiste. Auf der gegenüberliegenden Seite geht es auf dem Weg Nr. 31 weiter. Der Weg führt hoch an einen ersten langgezogenen Felsriegel. Auf einem Band mit hartem Schnee, aber gut gangbar und nicht ausgesetzt, geht es unter dem Felsriegel nach rechts zur Degollada de Ucanca. Anders als vor drei Jahren gehe ich nicht den Weg durch die Nordwand, sondern den neu markierten Normalweg Sendero Nr. 15, der recht einfach auf das weite Gipfelplateau führt.

Es relativ warm, kaum Wind. Die Aussicht ist überwältigend: unten die Cañadas, darüber thront der Teide.

Abstieg nach Osten zur Degollada de Guajara über den gut markierten Weg Nr. 15. Vom Pass auf gutem bezeichneten Steig Nr. 5 runter zur Schotterpiste (auch dort hält sich im Schatten harter Schnee lange, aber unproblematisch) und auf dieser zurück nach Westen bis zu der Stelle, an der der Weg Nr. 4 vom Parador einmündet. Über diesen in wenigen Minuten zurück zum Ausgangspunkt.

Wenn man noch Zeit hat, lohnt ein kurzer Spaziergang zu den Roques de Garcia.

Hike partners: Luidger


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Geodata
 34006.gpx Guajara

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

T3 I
T3
26 Dec 18
Guajara 2718 m · basodino
T4
4 Jun 14
Guajara-Überschreitung · quacamozza
T3
10 Dec 12
Guajara 2718m · chaeppi
T3
6 Nov 11
Guajara · Max

Post a comment»