COVID-19: Current situation

Von Busswil zum einzigen Standort des Sommerglöckchens


Published by laponia41 Pro , 9 May 2016, 09h30.

Region: World » Switzerland » Bern » Bern Mittelland
Date of the hike: 5 May 2016
Hiking grading: T1 - Valley hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-BE 
Time: 3:00
Height gain: 20 m 66 ft.
Height loss: 20 m 66 ft.
Route:10 km
Access to start point:cff logo Busswil
Access to end point:cff logo Orpund

Bei unserem Hauseingang blüht Jahr für Jahr üppiger das Sommerglöckchen (Leucojum aestivum). Diapensia hat die Pflanze gekauft - und offensichtlich fühlt sie sich bei uns sehr wohl. Kaum zu glauben, dass diese Sommerblume in der Schweiz wildwachsend nur noch an einem einzigen Standort zu finden ist, nämlich im Naturschutzgebiet Meienried. Hier wurden die ehemaligen Flussläufe der Aare und der Ziel zu Altwassern - und in einer Feuchtwiese am Rand der alten Ziel entdeckt man zur richtigen Zeit das mit dem Schnee- und Märzenglöckchen verwandte Sommerglöckchen.

An Auffahrt entschieden wir spontan, das Leucojum aestivum wieder einmal aufzusuchen, dies aufgrund einer simplen Überlegung: wenn es vor unserer Haustür blüht, muss es auch im Meienried zu finden sein.

Wir starteten in Busswil und folgten  dem markierten Wanderweg Richtung Dotzigen / Büren an der Aare. Bis zur "Erlebniswelt Seeteufel" hatten wir vom Waldrand aus prächtige Sicht über Felder und Wiesen zum Jura. Auf die angebotenen seeteuflischen Erlebnisse verzichteten wir dankend. Schade nur, dass wir im Auenwald selten einen Zugang zur Alten Aare fanden. Zudem wird im Grien intensiv geholzt - ob es sich dabei um Pflegearbeiten im Naturschutzgebiet handelt, war nicht auszumachen.

Na ja - wir kamen in Meienried an und stellten erfreut fest, dass der Zweck denselbigen erfüllt hat. Sie blühten nämlich tatsächlich, die Sommerglöckchen, wie immer in der feuchten Wiese vor den prächtigen Kopfweiden. Nicht üppig wuchernd wie vor unserer Haustüre, viel natürlicher mit dezenter, weicher Zeichnung.. Die ursprüngliche Idee, da mal mit meiner Wandergruppe hinzugehen, gab ich rasch auf. Diese Wiese mit den seltenen Blumen darf man nicht mit einer Gruppe zertrampeln.

Weil die Safnernbrücke wegen Bauarbeiten zur Zeit gesperrt ist, führt die gut signalisierte Umleitung über Scheuren nach Gottstatt und Orpund. Von hier aus fährt halbstündlich ein Bus nach Biel.






Hike partners: laponia41


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»