Kanzelfelsen - Fluh (Bregenz) - Pfänder


Publiziert von stkatenoqu Pro , 13. September 2015 um 19:57.

Region: Welt » Österreich » Außerhalb der Alpen » Vorarlberg » Bregenzerwald
Tour Datum:12 September 2015
Wandern Schwierigkeit: T1 - Wandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: A 
Zeitbedarf: 5:30
Aufstieg: 510 m
Abstieg: 510 m
Strecke:laut Beschrieb
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Bregenz liegt an der österreichischen A14 mit eigener Ausfahrt.
Zufahrt zum Ankunftspunkt:dito
Unterkunftmöglichkeiten:kein Problem, alles von der JH bis zum Mehrsternehotel verfügbar.

Eine kleine Nachmittagsrunde mit meiner Tanzpartnerin sollte es sein, geworden ist draus eine schöne 5 1/2 Stunden-Wanderung! Wir sind am Gebhardsberg gestartet und über den Wanderweg auf den Kanzelfelsen gestiegen, welcher auch der höchsten Punkt von Kennelbach ist. Von dort folgten wir der Abbruchkante bis zur Fluh, wo knapp vor Erreichen der Häuser der östlichste Punkt von Kennelbach betreten wird.

Der (leider asfaltierte) Weiterweg führte uns zur Grasreute und weiter zur kleinen Brücke östlich vom Moosgraben, wo wir den östlichsten Punkt von Lochau aufsuchten (den ich bei meiner vorherigen Wanderung auf den Pfänder aus Zeitgründen nicht mehr erreichen konnte). Zurück zum Punkt 783 und weiter Richtung Ringelberg. Bevor der Weg steil ansteigt, kann man am nördlichen Ende einer Wiese den nördlichsten Punkt von Bregenz abhaken. 

Vom Ringelberg kommt man bald in den Gipfelbereich des Pfänders und hinunter zur Pfänderdohle. Wo der Wanderweg nach Westen abbiegt, nutzten wir die Gelegenheit, mit dem Nollen (1'011m) den höchsten Punkt von Bregenz zu besteigen.  

Danach mussten wir uns schon ein bisschen beeilen, um noch bei Tageslicht  über den Ortsteil Fluh zurück zum Gebhardsberg zu kommen.

Wir erwarteten Volksmassen auf den Wanderwegen - und haben uns sehr getäuscht. Trotz Traumwetter wahr die Zahl der Wanderer, selbst auf dem Pfänder, sehr gut überschaubar!

Tourengänger: stkatenoqu



Kommentar hinzufügen»