Stierengrat


Published by Aendu , 1 September 2015, 19h43.

Region: World » Switzerland » Fribourg
Date of the hike:30 August 2015
Hiking grading: T6 - Difficult High-level Alpine hike
Climbing grading: II (UIAA Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: CH-FR   CH-BE 
Height gain: 1400 m 4592 ft.
Height loss: 1400 m 4592 ft.
Route:Spittel Gantrisch (Parkplatz) - Chüearnisch - Widdergalm - Gemschgrätli - Stierengrat - Kaiseregg - Salzmatt - Spittel Gantrisch
Access to start point:Mit dem Auto bis zum Parkplatz (Spittel Gantrisch)

Widdergalm - Kaiseregg

Die Überschreitung vom Widdergalm bis zur Kaiseregg ist wirklich lohnend. Dieser Abschnitt, welcher Stierengrat heisst, bietet einige spannende Kraxelstellen.

Route: Spittel Gantrisch - Chüearnisch - Bergweg - Widdergalm - Gemschgrätli - Stierengrat - Kaiseregg - Salzmatt - Spittel Gantrisch

Schwierigkeit: T6, Kletterstellen II.

Die heikelsten, schwierigsten Stellen:
  • Gemschgrätli (Abstieg Widdergalm Richtung Stierengrat)
  • Stierengrat (nur letzter Abschnitt)
Gemschgrätli: Dieser kurze Grat wird im Abstieg begangen. Es hat immer eine Trittspur. Bei Nässe heikel, da der Abstieg recht ausgesetzt ist.

Stierengrat: Im ersten Teil eher eine Höhenwanderung. Am Schluss vor dem Metzgertrittenpass gibt es aber noch einige schöne Kletterstellen. Da wir ein kurzes Seil dabei hatten, sicherten wir in den heikelsten Stellen. Schlussendlich wäre es ja saublöd mit dem Seil im Rucksack abzustürzen...
Geübte Berggänger können diese Abschnitte auch seilfrei begehen. Das Gelände ist aber zum Teil recht ausgesetzt!

Herdenschutz: Beim Metzgertrittenpass wurden wir von einem Herdenschutzhund begrüsst. Zum Glück war die Hirtin in der Nähe. Sonst würden wir wohl immer noch dort stehen...ist schon ein unangenehmes Gefühl!

Literatur: Alpinwandern/Gipfelziele / Freiburg von Daniel Anker und Manuel Haas

Hike partners: Aendu


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»