Ochsenchopf - Gantspitz


Publiziert von Polder , 19. Oktober 2008 um 20:51.

Region: Welt » Schweiz » Glarus
Tour Datum:19 Oktober 2008
Wandern Schwierigkeit: T5 - anspruchsvolles Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-SZ   Östliche Sihltaler Alpen   CH-GL   Oberseegruppe 
Zeitbedarf: 7:00
Aufstieg: 1600 m
Abstieg: 1750 m
Strecke:Richisau - Ochsenchopf - Schwialppass - Ganthöchi - Gantspitz - Ochsenboden

Von der Richisau auf den Ochsenchopf (Weg, z.T. etwas gschliferig; T4, tolle Aussicht zum verschneiten Glärnisch vis à vis), dann über z.T. mühsames Karrengelände unter dem Wannenstöckli aufs erlösende Rossbödeli und beschwingt hinunter auf den Schwialppass (vielleicht fast besser Höhenverlust in Kauf nehmen und den Karst südlich oder nördlich über Weiden umgehen...oder wenn schon Karst, dann grad Überschreitung des Wannengrats...). Aus der Nähe schien mir der düstere, schon lange wieder im Schatten liegende Aufstieg auf die Ganthöchi doch einen Versuch wert - und siehe da: doch einigermassen machbar (m.E. T5+): Die Flanke ist zwar nicht allzu gut gestuft und unten etwas mühsam, die Felsschrofen jedoch schön fest und die heikle Passage doch recht kurz. Oben leiten bequeme Schichtstufen-Bänder nach rechts. Die Beschreibung im SAC-Führer ist m.E. zutreffend. Den Pickel habe ich indes sehr geschätzt; er ersetzt die fehlenden Griffe in der Steilflanke und erlaubt es notfalls, der schlechten Stufung etwas nachzuhelfen.... Schliesslich problemlos über den sonnigen Südgrat auf den Gantspitz und die ebenso sonnige SW-Flanke (was für ein Profil für eine Sulzschneeabfahrt - wenn da nicht der ungeeignete Zustieg wäre...) hinunter auf die Wänialp (offene, liebevoll eingerichtete Hütte - "Freistaat Wänialp - eigene Gesetzgebung") und auf bequemem Pfad durch den wildromantischen Steilwald auf den (weniger wildromantischen) Ochsenboden mit seinem 18- Schattenloch-Golfplatz.

Tourengänger: Polder

T6
T6
1 Jul 07
Wägitaler Überschreitung · 3614adrian
T6
15 Jun 06
WÄGITAL-RUNDTOUR · Delta
T6 II
13 Jul 13
WÄGITALER RUNDTOUR · Bergamotte
T6
9 Jul 16
Wägital Runde · jakobme

Kommentare (4)


Kommentar hinzufügen

Gagarin hat gesagt: sehr interessante Tour
Gesendet am 19. Oktober 2008 um 23:24
Hallo Polder, deine Tour gefällt mir ausserordentlich gut. Der Start im Klöntal und als Ziel das Sihltal, über zwei eher wenig bekannte Gipfel, das ist eine "starke" Routenwahl. Ich gratuliere!
Hast Du noch Fotos gemacht?..........würde mich brennend interessieren.

Polder hat gesagt: RE:sehr interessante Tour
Gesendet am 20. Oktober 2008 um 09:36
Hallo - und danke für die Blumen! Fotos habe ich in Ermangelung einer Digitalkamera leider nicht. Aber von der Routenwahl gibts keine Probleme; auf den (nicht so unbekannten) Ochsenkopf führt ein Weg und die steile Grasflanke zur Ganthöchi ist offensichtlich. Achtung: Ab heute keine Poschis mehr ins Klöntal!

beste Grüsse, Reto

Polder hat gesagt: RE:sehr interessante Tour
Gesendet am 20. Oktober 2008 um 15:17
Ach ja, und als Überschreitung Klön- --> Sihltal m.E. noch schöner wäre Sasspass - Mieserenstock - Hochhund - Chläbdächer und dann wahlweise runter in den Ybriger- oder den Ochsenboden-Ast des Sihltals. Allerdings bedeutend luftiger, wenngleich nicht schwieriger als die Ganthöchi. Hatte allerdings dieses WE dort schon Schnee und die Sihltalrunde kannte ich schon. Oder: Sasspass und dann die Überschreitung bis Gantspitz?

Lg, R

Delta Pro hat gesagt: RE:sehr interessante Tour
Gesendet am 22. Oktober 2008 um 08:27
Schön zu sehen, dass die Gantspitz-Aufstieg nicht nur im Rahmen der Wägital-Rundtour gemacht wird!
War an diesem Tag auf den Hinteren Gräten im Sihltal, kaum Probleme mit dem Schnee, da dieser aus den Südflanken schon wieder raus ist.


Kommentar hinzufügen»