Curschiglias, Piz Motnair, Rossbodenjoch (Traversée)


Publiziert von Anna , 25. August 2008 um 21:52.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Unterengadin
Tour Datum:18 August 2008
Wandern Schwierigkeit: T4 - Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: Muttler Gruppe   CH-GR 
Strecke:Acla da Fans - Fuorclà Curschiglias - P.2256 - Piz Motnair - P.2871 - Rossbodenjoch - Beim roten Seeli - Samnaun
Zufahrt zum Ausgangspunkt:cff logo Martina, Acla da Fans
Zufahrt zum Ankunftspunkt:cff logo Samnaun, Post

Sehr schöne Tour mit grossartiger  Aussicht.

Seit wann wir auf dem Grat Curschiglias waren, wollten wir den Piz Motnair  durch diesen Grat erreichen.
So, dieses Jahr haben wir das noch einmal versucht, könnten viel mehr besuchen und den P.2871 (ein Gipfel ohne Name) und den Rossbodenjoch erreichen. Also eine lange und schöne Traversée.

Mit dem ersten Bus sind wir nach Acla da Fans gefahren. Von hier soll man ein bisschen auf der Fahrstrasse in Richtung Samnaun laufen und danach die Brücke und eine Betonwand fängt auf der linke Seite unseren Pfad an. Dieser Pfad ist mit zwei Fixseilen ausgestattet. Wenn der Wald endet, der Weg geht auf dem Grat (ein wunderbarer Grat) nach Fuorclà Curschiglias.  Dieser Pass kann man auch durch eine Waldstrasse von Samnaun Laret erreichen.

Wir gehen weiter auf dem markierten Weg nach P.2256, ein kleiner Gipfel mit eine einfache Gipfelkreuz. Hier der markierten Pfad geht runter nach Samnaun und wir gehen weiter auf dem Grat durch die Pfade gebaut bei den Schafen. Bald erreichen wir den Geröll, wo letztes Jahr hat unsere Tour geendet auf einem falschen Piz Motnair. Dieses Mal wissen wir wo steht den richtigen Gipfel (wir waren schon oben bei dem offiziellen Pfad) und ohne grosse Schwierigkeiten (aber Achtung die Steine sind instabil und man kann die fallenlassen, also immer schauen wo man die Fusse stelle)  queren wir den Geröll und erreichen den markierten Weg für den Gipfel.   Noch 5 Minuten auf dem Pfad und wir sind wieder einmal auf dem Piz Motnair.

Hier machen wir ein Picknick und lesen das Gipfelbuch. Dann, haben wir keine Lust sofort nach Samnaun abzusteigen. Die Leute vor uns sind weiter auf dem Grat gelaufen. Dann, probieren wir  auch weiterzulaufen und finden dass es gibt einen schönen unmarkierten Pfad, der von Piz Motnair nach Rossenbodenjoch geht.

Wir machen noch eine Umlautung um den P.2871 zu besuchen. Mit Enttäuschung hat dieser Punkt keinen Name und keines Gipfelbuch. Wenn ich denke dass ich von unter schon die Schweizer Fahne (in Wirklichkeit gibt keine) auf dem Steinmann gesehen hatte ...
Die Aussicht von hier ist sehr schön.
Einmal wieder auf unserem Pfad laufen wir weiter nach Rossbodenjoch, wo die Markierung fängt wieder. Die Aussicht auf Muttler ist imposant.
Von hier gibt es ein Pfad, der in eine und halbe Stunde zurück nach Samnaun geht. Beim roten Seeli, gabelt der Weg sich. Wir haben die Variante, die von oben unter den Schwarzwand geht, gewählt.

In Samnaun hatten wir noch Zeit um von der Zollfrei Zone zu profitieren.

Tourengänger: Anna, Stani™, Zina

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T3
T4+
21 Jul 10
Piz Motnair - Muttler · Delta
T4
T3
6 Aug 09
Piz Motnair Maisasjoch · Roswitha
T3
8 Jul 07
Piz Motnair · Stani™

Kommentar hinzufügen»