3-Pässe Tour zwischen der Schweiz und Italien: Griespass, San Giacomopass, Cornopass


Publiziert von johnny68 Pro , 16. Mai 2008 um 21:46.

Region: Welt » Schweiz » Wallis » Oberwallis
Tour Datum:11 Oktober 2006
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: Gruppo Grieshorn   CH-TI   I   CH-VS 
Zeitbedarf: 7:00
Aufstieg: 1000 m
Abstieg: 1000 m
Strecke:Griespass - San Giacomopass, Cornopass
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Mit dem Auto zum Punkt 2303 der Nufenenpassstrasse
Unterkunftmöglichkeiten:im Obergoms

Diese Tour startete und endete an der Abzweigung der Griessee-Kraftwerkstrasse am Punkt  2303 m der Nufenenpassstrasse. Sie führte über den Griespass ins oberste Val Formazza, dann über den San Giacomopass wieder in die Schweiz (Tessin), und dann vom Tessin durch das Corno-Gries-Tal und über den Cornopass zurück ins Wallis. Umrundet wurden das kleine (2930 m) und das grosse (2969 m) Grieshorn, das Rotentalhorn (2968 m) und das Helgenhorn (2837 m). Die Tour verläuft entlang verschiedener Kraftwerkanlagen, sowohl auf schweizerischer wie auch auf italienischer Seite.

Nach dem Start geht es zunächst auf der Kraftwerkstrasse gemächlich hoch zum Gries-Stausee. Südöstlich dieses Stausees erreicht man bald den Griespass. Hier steht auf der italienischen Seite eine kleine Schutzhütte. Der Abstieg auf die italienische Alp Bättelmatt verläuft in Serpentinen steil nach unten, wobei der Pfad durch Mountain-Biker  vollständig ausgehöhlt ist. Quer über die Alp Bättelmatt und nach einem erneuten leichten Abstieg erreicht man den Lago di Morasco auf 1815 m. Nach der Staumauer steigt man auf einem Strässchen erneut etwas ab und kommt ins oberste Val Formazza zum kleinen Dörfchen Riale auf 1731 m. Hier befindet sich auch ein kleines Bergrestaurant. Leider ist die Gegend durch technische Anlagen etwas beeinträchtigt (Staumauer, Wasser-Zuleitungen, Gasleitung). Nach Riale geht es wieder hinauf, auf einem kleinen Pfad und mehrmals das Fahrsträsschen querend zum Rifugio Maria Luisa des CAI 2160 m nahe der Staumauer  des Lago Toggia (2191 m). Entlang dieses Sees erreicht man leicht ansteigend den San Giacomopass 2313 m. Der Pass besteht aus einer grossen Hochebene mit Hochmooren. Auf dem Pass schlägt man nach der Grenze I/CH den Weg Richtung Capanna Corno-Gries ein. Dieser Weg verläuft entlang des nördlichen Abhanges des Helgenhorns. Nach der Capanna (2338 m) steigt man durch das Corno-Tal in Richtung Corno-Pass leicht an und erreicht mit rund 2525 m den Kulminationspunkt der Tour. Man steigt zur Griessee-Kraftwerkstrasse ab und erreicht wieder den Ausgangspunkt 2303 an der Nufenenpassstrasse.

Tourengänger: johnny68

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»