Bike & Hike - Hirzli (1641 m) und ..


Publiziert von PStraub , 3. Mai 2013 um 17:19.

Region: Welt » Schweiz » Glarus
Tour Datum: 3 Mai 2013
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Mountainbike Schwierigkeit: L - Leicht fahrbar
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GL   Oberseegruppe   Zürcher Hausberge 
Aufstieg: 1250 m

Gestern habe ich das Bike einem kleinen Service unterzogen und anschliessend meine Sommer-Saison mit einer Fahrt zum Alpenrösli (Mullernberg, 1189 m) quasi eröffnet. 
Heute lockte ein strahlend schöner Morgen, darum wurde kurzentschlossen eine Bike & Hike-Tour auf Hirzli und Planggenstock gestartet.
 
Eine der Fragen bei Bike & Hike ist ja immer die Ausrüstung. Stöcke und rechte Schuhe fürs Gehen, Helm und Bikehosen fürs Fahren, das ist gesetzt. Und sonst möglichst wenig Gewicht. 
 
Die Route ist einfach. Per Bike erst nach Niederurnen, dann die Bergstrasse hoch bis zum Morgenholz. An dieser Strasse wird schon wieder gebaut. In den letzten beiden Jahren wurden rund 1.4 Millionen Franken in diese Strasse verbraten, und anscheinend rutscht schon wieder eine Kurve ab. Das Strasse ist zu einem veritablen Steuer-Millionengrab geworden!
 
Vom Morgenholz auf dem schon x-fach beschriebenen Weg aufs Hirzli. So ab Schwifärch zogen erste Schleierwolken auf, nach weniger als einer Viertelstunde war der Himmel bedeckt. Die Prognose hatte vor feuchter, labiler Luft gewarnt, doch dass es so schnell gehen würde, hätte ich nicht erwartet. Die letzten hundert Meter bis zum Gipfel war ich bereits im Nebel, bei einem gefühlten Temperatursturz von 20°.
 
Nebel und der zu erwartende Restschnee in der Passage zum Planggenstock, dafür war ich weder ausgerüstet noch motiviert. Also fluchtartiger Rückzug - und prompt begann es bald darauf auch schon zu regnen. Nicht wirklich stark, aber ausreichend, um den Weg glitschig zu machen. Und ein Blitzeinschlag, nicht allzu weit entfernt, bekräftigte mich noch darin, möglichst schnell die exponierteren Passagen hinter mich zu bringen.
 
Beim Morgenholz gabs dann Tenuewechsel. Der Downhill war - verglichen mit gestern - extrem verhalten. Zu glitschig war die Strasse von Regen und Dreck, schon bei verhaltenem Bremsen rutschten die Räder.
Im Tal unten waren die Strassen noch trocken, da kam der Regen erst später und eher spärlich.
 
Immerhin: Die Bike & Hike-Saison ist eröffnet - und Ziele gäbe es in der Umgebung zuhauf.
 
PS:
Keine aktuellen Bilder, da 1. Gewichtslimite (siehe oben), 2. die Tour schon oft dokumentiert wurde und 3. die berühmte Gipfel-Aussicht ohnehin nur ein Nebel-White-Out war. Die Fotos stammen von früheren Wanderungen.

Tourengänger: PStraub

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (1)


Kommentar hinzufügen

Bombo hat gesagt:
Gesendet am 3. Mai 2013 um 18:30
Ciao Peter

Bike & Hike find' ech super, freu mich uf wiiteri sottig Abentüür vo Dir!

Salut,
Bombo


Kommentar hinzufügen»