COVID-19: Current situation

Hirzli / Planggenstock


Published by shuber , 23 July 2013, 20h55.

Region: World » Switzerland » Glarus
Date of the hike:21 July 2013
Hiking grading: T3 - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-GL   Oberseegruppe   Zürcher Hausberge 
Time: 4:30
Height gain: 850 m 2788 ft.
Height loss: 850 m 2788 ft.
Route:10.7 km
Access to start point:PW nach Niederurnen. Seilbähnli nach Morgenholz.
Access to end point:do.

Am Sonntag in die Berge, nicht weit fahren und wenig Volk. Das war die Herausforderung. Da zudem recht heisses Wetter angesagt ist sollte auch noch Schattenwandern möglich sein. All diese Anforderungen werden erfüllt mit der schönen Bergwanderung über's Hirzli und Planggenstock.
Um 08.15 Uhr steigen wir ohne Wartezeit ins Seilbähnli ( 8 Personnen Kapazität ) und schweben nach Morgenholz.. Unser Aufstieg zum Hirzli erfolgt über Schwinfärch ( steil ) und dann in mässiger Steigung zum Forsthaus. Dank den vielen Bäumen hält sich die Hitze in Grenzen. Der Schlussaufstieg ist sehr angenehm im schönen Zick-Zack. Auf dem Hirzli treffen wir nur wenige Personen an. Überrascht sind wir von der Blumenpracht, besonders viele Türkenbundlilien blühen am Wegrand. Die Aussicht ist eigentlich phänomenal nur etwas trübe von der Wärme. Tiefblicke in die Linthebene, zum Walensee und Richtung Zürichsee auf der einen Seite und die Sicht zu Wageten, Brückler, Chöpfenberg und Glärnisch auf der anderen Seite entzücken uns. Wir geniessen's hier oben. Der Weiterweg zum Planggenstock führt über einen schönen Gratweg mit immer wieder schönen Aus- und Tiefblicken. Zwischendurch noch eine drahtseilgesicherte Passage und dann der Schlussaufstieg zum Planggenstock. Hier ist Mittagsrast angesagt und natürlich wieder die schöne Aussicht zum Geniessen. Abgestiegen sind wir über's Chämmli ( Muesalpgrat ) bis Pkt. 1470 und dann zur Muesalp. Weiter über Pkt. 1332 im schönen Füewald mit den vielen überwachsenen Bergsturztrümmern nach Bodenberg, wo natürlich ein Einkehrhalt angesagt war. Dann noch die letzten 10 Min. zur Bergstation Morgenholz und mit dem Bähnli wieder nach Niederurnen. Nach 50 Min. Autofahrt sind wir wieder zuhause.
Fazit: Eine sehr schöne Bergwanderung mit vielen Blumen und schattenspendenden Bäumen.

Hike partners: shuber


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»