Ebner Joch (1957m) - Modetour über dem Achensee


Published by felixbavaria , 4 November 2012, 20h01. Text and phots by the participants

Region: World » Austria » Nördliche Ostalpen » Rofangebirge und Brandenberger Alpen
Date of the hike: 3 November 2012
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: A 
Height gain: 1080 m 3542 ft.
Height loss: 1080 m 3542 ft.
Access to start point:Mit PKW zur markanten "Kanzelkehre" der Achensee-Bundesstraße, dort kostenlose (!) Parkmöglichkeiten. Man kann die Tour auch weiter oben starten, dies bringt jedoch kaum Zeitgewinn und kostet 5 (!) Euro.
Maps:Kompass 26

Das Ebner Joch ist ein schöner Aussichtsgipfel über dem Achensee und dem Inntal. An schönen Wandertagen ist daher auch halb Tirol auf dem Gipfel anzutreffen.

Vom kostenlosen Parkplatz an der Kanzelkehre geht es ganz kurz auf einer asphaltierten Straße zu einer Sendeanlage und weiter auf gut markiertem Weg durch schönen Bergwald empor. Bald trifft man auf den Anstiegsweg von Eben und erreicht kurz danach die Astenau-Alm. Hier wird momentan kurz vor dem endgültigen Wintereinbruch noch ein Anbau gemauert und gezimmert.

Von der Alm dann durch derzeit sehr rutschige Latschengassen in vielen Schleifen zum Gipfel. Kurz vorher kann man auf einem kleinen Abstecher noch die Kirchenspitze (Aussichtspunkt, kein Gipfel) mitnehmen, wenn man dem Wegweiser zum "leichten Anstieg" folgt; der "schwere" Anstieg ist einfach eine direktere Variante.

Der Abstieg erfolgt auf der gleichen Route.

Die Tour ist eine gute Wahl für unsichere Verhältnisse, da ohne Schwierigkeit und komplett südseitig. Allerdings wird der abgespeckte Steig von der Alm zum Gipfel bei herbstlicher Nässe zur Tortour, besonders im Abstieg.

Hike partners: felixbavaria, 83_Stefan


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Comments (1)


Post a comment

joe says: immer wieder schön
Sent 5 November 2012, 07h51
ist die Wanderung auf das Ebner Joch. Meistens gehe ich bei Schlechtwetter dort rauf, und man ist trotzdem nicht alleine.

Schöne Bilder zu meiner zweiten Heimat. Ende Dezember bin ich wieder am Achensee.

Gruss. Joe


Post a comment»