Chüpfenflue


Publiziert von Alpin_Rise , 26. August 2012 um 15:37.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Schanfigg
Tour Datum:15 August 2012
Wandern Schwierigkeit: T4+ - Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR 
Aufstieg: 600 m
Abstieg: 1500 m

Zwischen Davos und Arosa gibts jede Menge attraktiver, vernachlässigter Gipfel. Dabei kann man die Bahninfrastruktur auf der Davoser Seite nutzen, um dann ganz ruhig gegen das Schanfigg abzusteigen. Die hier beschriebene Tour glänzt durch unterschiedlichste Geländekammern, spannende Passagen am Gipfelkopf und Tritt und dem idyllischen Abstieg über Medergen.

Wunderbar abwechslungsreiche Alpinwanderrunde

Erst mit der Parsennbahn bis zur Station Höhenweg, dann dem Höhenweg, gut ausgebaut folgend zum Strelapass. Dort alles dem Grat entlang bis zum Strela, an einem hexischen Gratbuch vorbei. Anschliessend folgt der ambitionierte Alpinwanderer am besten alles dem Grat zur Chüpfenflue (T5-T6, je nach Routenwahl) oder man steigt ab in die Senke Vorder Latschüel und gewinnt die Chüpfenflue entlang ihres Südgrates (T4+). Das T3+ von pizflora ist etwas zu tief gegriffen, der schwache Pfad ist spärlich markiert und mit feinem Geröll rutschig bedeckt.
Abstieg in die Latschüelfurgga, durch wunderschöne Schwemmebenen zum Tritt und diesen sehr gut ausgebauten Steilabstieg hinunter nach Medergen. Dort im urigen Maiensäss eingekehrt und noch die letzten Höhenmeter bis Langwies vernichtet.

Tour mit JL, danke für die Begleitung!

Tourengänger: Alpin_Rise

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»