Von Braunwald nach Schwanden


Publiziert von genepi , 14. August 2012 um 15:57.

Region: Welt » Schweiz » Glarus
Tour Datum: 4 August 2012
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GL   Glärnischgruppe 
Zeitbedarf: 6:00
Aufstieg: 500 m
Abstieg: 1200 m

Dieser Bericht beschreibt einen wunderschönen Höhenweg zwischen Braunwald und Schwanden. Tatsächlich verläuft der Weg auf gleicher Höhe bis er bei Guppen nach Schwanden hinabgeht. Da Braunwald sich auf 1250m befindet, ist die Folge dass der Abstieg nach Schwanden entsprechend anstrengend ist. Die Anstrengung wird aber durch die Aussicht belohnt.

Von Braunwald aus geht der Weg leicht ansteigend nach Schwettiberg. Dieses Ort weist ebenfalls einen kleinen Dorfkern auf. Dort findet man ebenfalls einen "Dorfladen". Von Schwettiberg geht dann der Weg fast flach nach Bösbächi. Diese Alp befindet sich in einem Tal das von Luchsingen zwischen Eggstock und Bösbächistock hinaufzieht. Der Bösbächistock ist ein Vorgipfel des Glärnisch. In Bösbächi findet man eine Käserei wo man das "käsen" zuschauen kann. Man findet aber ebenfalls eine "Bergbeiz"... diese ist willkommen weil sie sich zeitlich im Raum "Spätkaffee" oder "Frühapéro" befindet.

Der Weg zieht sich unter dem First durch und erreicht einen wunderschönen Bergsee: der Oberblegisee. Eine interessante Variante (die aber nicht markiert ist) geht am See entlang bis Ober Stafel und steigt das kleine Tal auf in Richtung Ijenstock. Wer der ganze Weg nicht wandern will, aber doch zum Oberblegisee aufsteigen will, kann mit der Seilbahn von Luchsingen nach Brunnenberg auffahren (Achtung: die Seilbahn ist im Moment im Umbau und wird voraussichtlich im Oktober 2012 wieder in Betrieb genommen).

Auch wenn der Ijenstock einen Abstecher ist, lohnt es sich die 15 Minuten zu nehmen um dort aufzusteigen. Der Tiefblick nach Schwanden und Sernfttal ist einmalig.

Von Ijenstock geht der Weg über einen kleinen Pass in Richtung Guppen. Der Guppensee ist ebenfalls merkwürdig da eine ganz anderes Aussehen hat als der Oberblegisee. Der Grund dafür ist sicher dass er höher liegt.

Vom Guppensee steigt man dann auf Guppen Oberstaffel bevor man der lange Abstieg nach Schwanden unternimmt. Dieser Abstieg erfolgt entlang einen alten Alpweg der zum Teil noch in einen fantastischen Zustand ist. Er ist ebenfalls sehr angenehm zu gehen.

Im Abstieg sieht man dass die Ortschaft Ennenda nicht so weit entfernt ist. Es täuscht aber... und es ist besser in Richtung Schwanden abzusteigen.

Swiss Topo empfiehlt im Abstieg zu Schwanden über Schwändi zu wandern. Man kann aber sehr gut direkt absteigen und einen kleinen Teil der Strasse entlang wandern, bis man ein Schild sieht der auf einem Weg deutet der direkter geht.

Tourengänger: genepi


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»