Rauhhorn-Gaishorn-Überschreitung


Publiziert von steinziege , 3. November 2010 um 21:45.

Region: Welt » Deutschland » Alpen » Allgäuer Alpen
Tour Datum:10 Oktober 2010
Wandern Schwierigkeit: T4- - Alpinwandern
Klettern Schwierigkeit: II (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: A   D 
Zeitbedarf: 1 Tage
Aufstieg: 760 m
Unterkunftmöglichkeiten:Landsberger Hütte
Kartennummer:"Allgäuer Alpen" 1:50000, Bayerisches Landesvermessungsamt

Von der Landsberger Hütte auf dem Weg 421 westwärts über den Sattel zwischen Steinkarlspitze und Roter Spitze zum Kirchdachsattel (1926m), von dort romantischer Blick auf Schrecksee (west) und Alplsee (ost). Hier nordwärts auf den Weg 424, der das Kugelhorn westseitig quert. (Man kann auch sehr schön über Knappenkopf und Kugelhorn gehen, hab ich 2008 mit Vergnügen praktiziert.)

Im Sattel zwischen Kugelhorn und Rauhhorn (2240m) muss man sich entscheiden: Jubiläumsweg (quert Rauhhorn ostseitig) oder oben rüber?
Natürlich letzteres - schicke Kraxelei (UIAA I+) über mehr Türme und Scharten, als man, von Süden kommend, so  erwartet.

Steil hinunter in den nächsten Sattel und relativ harmlos hinauf aufs Gaishorn (2247m) und von dort ziemlich knackig nordwärts runter, dann zwischen Zerrerköpfle und Schnurschrofen hindurch ins Älpelebachtal.
Das Älpele hatte noch auf!
Also kurzer Einkehrschwung auf ein Radler und dann Abstieg nach Tannheim.

Wunderschöne Tour bei Kaiserwetter, in dieser Richtung eher  weniger begangen  - der Gegenverkehr war deutlich stärker.

Man sollte den Zeitbedarf nicht unterschätzen - wenn man ein bisserl Landschaft genießen und nicht rennen will, muss man so 7-8 Stunden einplanen.


Tourengänger: steinziege


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»