Schnee-IM-Schuh-Tour aufs Chrüz


Publiziert von MunggaLoch , 3. November 2010 um 15:31.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Prättigau
Tour Datum:31 Oktober 2010
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Schneeshuhtouren Schwierigkeit: WT2 - Schneeschuhwanderung
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR 
Aufstieg: 840 m
Abstieg: 840 m
Strecke:St.Antönien Platz - Aschüel - Valpun - Chlei Chrüz - Chrüz - Gafäll - Valpun - zurück bis St.Antönien Platz

Geplant war:                    Schnee-Schuh-Tour
Durchgeführt habe ich:   Schuh-Im-Schnee-Tour
Am Ende war es eine:      Schnee-Im-Schuh-Tour

Der in den vergangenen Tagen gefallene Schnee zählt am heutigen Tag schon fast zum vergangenen Schnee!
Ein trügerischer Blick von St.Antönien Richtung Chürz lässt mich in der Meinung, ich brauche die Schneeschuhe nicht. So werden die im Auto liegen gelassen.

Schon kurz nachdem ich den Skilift unterquert habe und zur ersten Waldpassage kommt, frage ich mich, ob meine Entscheidung richtig war. Am Wald, im Schatten, liegt doch etwas mehr Schnee.
Aber noch geht es...

Im Waldstück sollte man, zumindest von Dezember bis irgendwann den Weg nicht verlassen, wegen dem Wild. Aber auf diesen Sumpf-Wald-Lichtungen ist es sowieso nicht zu empfehlen, denn hier werden die Füsse nass, sobald man den Bretter-Weg verlässt. Auch der Schnee wird immer tiefer.
Aber noch geht es...

Ich komme zur Alp Valpun. Ein Vater sitzt mit einem kleinen Kind auf dem Bänkli und geniesst die Sonne. Das wäre jetzt auch schön, aber ich möchte ja noch weiter nach oben. Ich finde eine Spur, welche in "meine" Richtung führt. Der folge ich. Doch plötzlich trennt sich diese Spur. Eine eher nach rechts, eine eher nach links. Ich folge der linken, Richtung Chlei Chrüz. Ich glaube, es war nicht die bessere Spur.
Aber noch geht es...

Schon bald bin ich auf dem Chlei Chrüz. Das war der Hügel, welcher ich von unten gesehen habe. Naja, von oben sieht es nach mehr Schnee aus. Besonders als ich in den Sattel "absteige", ist der Schnee oft höher als meine Schuhe.
Aber noch geht es...

Beim letzten Anstieg zum Chrüz ist wieder etwas besser. Man merkt gut, dass hier die Sonne in einem anderen Winkel und etwas länger gescheint hat. Dafür nimmt der Wind zu.
Aber noch geht es...

Der Gipfel ist erreicht. Welch eine Enttäuschung: Kein Chürz auf dem Chrüz! Ok, es hat ein paar Bretter oben, vielleicht ist das hier ein "Kreuz zum selber bauen" ;-) Ausserdem fegt der Föhn doch mit beträchtlicher Geschwindigkeit über das Chrüz und erstaunlicherweise nicht sehr warm. Bei der kurzen Gipfelrast wird einem rasch kalt.
Aber noch geht es...

Da ich ein "Gleicher-Rückweg-wie-Hinweg-Hasser" bin, entscheide ich mich, auf dem Nordwestgrat bis nach Gafäll abzusteigen und von dort zurück zur Alp Valpun zu waten. Den Grat runter ist es zwar nicht gefährlich, aber doch recht rutschig.
Aber noch geht es...

Bei Gafäll angekommen frage ich mich, was die beste Strecke zur Alp Valpun ist. Mit den Schneeschuhen kein Problem, da wäre es einfach gerade rüber gegangen. Ich wähle diese Strecke auch ohne Schneeschuhen ;-) Am Anfang geht es gut, da nur wenig Schnee liegt. Später wird dieser etwas tiefer, was aus der Schnee-Schuh-Tour eine Schnee-IM-Schuh-Tour werden lässt.
Aber noch geht es...

Da meine Schuhe jetzt schon nass sind, spielt es auch keine Rolle mehr, dass es hier unter dem Schnee auch ziemlich sumpfig ist. Und so passiert es, dass ich trotz aller Vorsicht doch ein Schuh voll "Sumpf" raus ziehe. Es ist eher unangenehm, so zu laufen.
Aber noch geht es...

Der Rest der Strecke ist schnell erzählt. Es geht auf dem gleichen Weg runter, wie ich rauf gekommen bin. Oder jedenfalls fast ;-) Ich muss mich auch beeilen, hatte ich doch nur für 4h den Parkplatz bezahlt und wollte auf keinen Fall in Konflikt mit "CSI St.Antönien" geraten... Ich komme pünktlich beim Parkplatz an, kann meine nassen Socken gegen trockene tauschen, streichle kurz über meine trockenen warmen Schneeschuhe und denke...

ABER ES IST JA GEGANGEN... ;-)
 


Tourengänger: MunggaLoch


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Geodaten
 3940.xol Chrüz

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

WT3
7 Mär 15
Chrüz · Frangge
WT3
4 Mär 12
Chrüz · shuber
WT3
WT3
T2
20 Okt 13
Übers Chrüz (2196 m) · rkroebl

Kommentare (3)


Kommentar hinzufügen

Bombo hat gesagt:
Gesendet am 3. November 2010 um 16:52
Geiler Bericht :-) Denke übrigens, Du hast die richtige (linke) Spur genommen, diese ist im Winter infolge Lawinengefahr auch die einzige sichere Aufstiegsvariante. Evtl. werde ich diesen Samstag Deinen Spuren folgen, mal schauen (die anderen Spuren übrigens sind vermutlich vom Autor, siehe skitouren.ch)

Gruess
Bombo


MunggaLoch hat gesagt: Lawinen
Gesendet am 3. November 2010 um 18:24
Ja, wegen der Lawinengefahr bin ich auch über das Chlei Chrüz gegangen. Allerdings war "Lawine" am Sonntag noch kein Thema. Aber ich hab einen Artikel von der Lawine vom 27.02.1983 gelesen...

Sputnik Pro hat gesagt:
Gesendet am 3. November 2010 um 20:38
Musste gerade lachen, eine schlumpfige Pfützentour ohne Schlumpf - dafür mit viel Humor ;-)


Kommentar hinzufügen»