Gratwanderung Rophaien - Diepen


Publiziert von adrian Pro , 22. August 2010 um 21:17. Fotos von den Tourengängern

Region: Welt » Schweiz » Uri
Tour Datum:21 August 2010
Wandern Schwierigkeit: T4 - Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-UR   Zürcher Hausberge 
Zeitbedarf: 10:00
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Flüelen, Luftseilbahn Oberaxen www.oberaxen.ch
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Eggberge Luftseilbahn ab Flüelen www.eggberge.ch
Unterkunftmöglichkeiten:Eggberge

Gratwanderung Rophaien - Diepen und noch ein paar andere Gipfel.

Diese Wanderung wurde schon ausführlich beschrieben, wir namen zusätzlich noch den Siwfass und den Hagelstock mit, somit kamen wir auf acht Gipfelerfolge an einem Tag.

Mit der Miniluftseilbahn hoch nach Oberaxen und schon beginnt die wunderbare Wanderung. Ein steiler Aufstieg über Hintereggen führt zum Sattel zwischen Blutt Stöckli und Rophaien. Achtung, erst die zweite Abzweigung Alpiner Wanderweg nehmen, die erste gleich nach Ober Frimseli ist ungeeignet. Vom Sattel kurz durchs dicke Unterholz auf das Blutt Stöckli, ist nur was für Gipfelsammler. Obwohl, die Aussicht ist auch da wunderschön!
Weiter geht es auf den Rophaien hoch. Wir sind nicht alleine und trotz der steilen Zustiege hat dieser Gipfel einige Wanderer als Besucher, ob das wohl am Gipfelkreuz liegt? Nach ausgiebiger Rast machen wir uns auf zum Diepen der von weitem schön lockt. Es ist eine schöne Gratwanderung, und wenn man nicht stur dem Weg sonder dem Grat folgt, gibt es zwei zusätzliche Gipfel dazu. Unser Blick schweift immer wieder links und rechts des Grates, was für eine tolle Route mit diesem Panorama!
Auf dem Diepen oben angekommen wird das Wetter leider seinen Voraussagen nicht gerecht und die Gipfel hüllen sich zunehmend in Nebel. Trotzdem geniessen wir diesen Gipfel ganz alleine, denn der Diepen ohne Kreuz und ohne Wegmarkierung mag nicht so viele Berggänger zu sich hoch locken wie der kleinere Bruder.
Weiter führt der Weg zur „Schön Chulm“, wo wir uns spontan entscheiden noch einen Abstecher zum Siwfass und Hagelstock zu machen. Auch diese Beiden sind schön begehbare Gipfel, leider war die Aussicht etwas knapp, dafür war der Aufstieg bei diesen Temperaturen etwas angenehmer. Nun folgt der Abstieg zum Fleschseeli, gleich daneben eine lauschige Wanderbeiz bei der wir uns selbstverständlich stärkten!
Nun kurz vor dem Ziel führt uns der Weg durch die schöne Landschaft über den letzten und achten Gipfel sanft  nach Eggbergen hinunter.
 
Wir haben diese Wanderung sehr genossen!
 
Infos:
- Der Diepen ist problemlos zu besteigen, ab dem Sattel den Wegspuren entlang und wenn diese oben fehlen gerade hoch zum Gipfel. Am einfachsten den gleichen Weg runter und weiter auf dem Bergweg.
- Nach Oberaxen gibt es erst wieder Wasser auf der Alp vor Schön Chulm 2000m.
- Beim Fleschseeli hat es eine gemütliche Beiz mit kalten und warmen Getränken und kleinen Speisen. Im Fleschseeli kann man baden, es hat verschiedene Feuerstellen mit Holz. Es ist auch ein schöner Ausflug von Eggberge aus.




Tourengänger: adrian, fricktaler

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»