Vordernberger Griesmauer 2015m & TAC 2019m - Massenauftrieb auf beiden Gipfeln


Publiziert von mountainrescue Pro , 22. August 2010 um 16:42.

Region: Welt » Österreich » Nördliche Ostalpen » Ennstaler Alpen » Eisenerzer Alpen
Tour Datum:22 August 2010
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Klettern Schwierigkeit: I (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: A 
Zeitbedarf: 4:15
Strecke:Präbichl Passhöhe-Leobnerhütte-Vordernberger Griesmauer-TAC
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Über Leoben-Trofaiach-Vordernberg auf die Präbichl Passhöhe und dann über den Paragleiterlandeplatz der Straße folgen bis man bei der "Kristallstube" das Ende der Straße erreicht
Kartennummer:F&B WK Blatt 041; ÖK 50 Blatt 101

Der Sommer ist zurück und hat uns mit wirklich standesgemässen Temperaturen erfreut. Nachdem ich nach den Tagen in den Westalpen relative "faul" gewesen war und meinen Urlaub genossen hatte, beschloß ich, heute am letzten Urlaubstag, mit Luca wieder etwas zu unternehmen. Hans war sofort zu begeistern und so wollten wir der Vordernberger Griesmauer und der TAC-Spitze einen Besuch abstatten.

In der Früh hingen noch dichten Hochnebelfelder über den Tälern. Als wir jedoch die Präbichl-Passhöhe erreichten, fuhren wir in einen wunderschönen, wolkenlosen Spätsommertag.

Am Parkplatz standen schon sehr viele Autos und ließen auf dementsprechende "Wanderermassen" schließen. Über die Leobnerhütte stiegen wir Richtung Hirscheggsattel auf und von dort weiter Richtung der beiden Gipfel. Am Hirscheggsattel überholten wir schon die erste größere Gruppe an Wanderern. Dies sollte sich bis auf die Griesmauer noch einige Male wiederholen. Anscheinend hatten doch mehrere Bergbegeisterte die beiden Gipfel als Ziel auserkoren.

Nach etwas über 1 1/2 Stunden standen wir am ersten Gipfel, der Vordernberger Griesmauer. Dort vertrieben uns jedoch bald unzählige und vor allem extrem lästige Flugameisen.

Nach einer weiteren Viertelstunde standen wir schließlich am Gipfel der TAC-Spitze. Leider wurde es nichts mit einer ruhigen Gipfelstunde, denn Luca konnte auf diesen Gipfel nicht mit und "heulte" sich die Seele aus dem Leib, sodaß ich nach den obligaten Gipfelfotos gleich zu meinem "armen Würstl" abstieg. Das war vielleicht eine Begrüßung - so als hätte er stundenlang allein sitzen und auf mich warten müssen!

Der Abstieg erfolgte fast gleich wie der Aufstieg, jedoch stiegen wir über die Straße, die zur Leobnerhütte führt ab und standen nach knapp 1 1/4 Stunden wieder beim Auto.

Eine schöne, abwechslungsreiche schnelle Tour, die ich immer wieder gerne gehe.

Trackauswertung GPS Twonav Aventura 2.2 mit Compe GPS 7.0.8k
(Werte erheben keinen Anspruch auf Richtigkeit)
Dauer: 4:14:14
Zeit in Bewegung: 2:54
Stillstand: 1:19
Maximale Höhe: 2000m
Kum.Steigen: 923m
Ges.Abstieg: 944m
Mittlere Geschwindigkeit: 2 km/h

 


Tourengänger: mountainrescue


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Geodaten
 3252.gpx Aufstieg und Abstieg

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»