Pässe Turtmanntal / Val d`Anniviers: Col Forcletta und Col de Vijivi


Publiziert von akka , 22. August 2010 um 20:59.

Region: Welt » Schweiz » Wallis » Mittelwallis
Tour Datum: 8 August 2010
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-VS 
Aufstieg: 1580 m
Abstieg: 1580 m
Strecke:Meiden 1818 – Bossigu Unnerstafel 1901 – Bitzu Oberstafel 2268

Meiden (Turtmanntal) – Forcletta (T2)
Von Meiden am östlichen Ufer der Turtmänna entlang bis zur Höhe Bossigu Unnerstafel. In der Nähe der auffälligen Holzbrücke führt ein unscheinbarer und etwas schwer auszumachender Weg in den Wald. Der schöne Pfad führt landschaftlich sehr reizvoll zur Bitzu Oberstafel 2268m. Im Weidgelände weiter weglos direkt auf die Fahrstrasse zur Alp Chalte Berg zu. Diese südlich umgangen ins Blüomatttälli und am nördlichen Ufer des Bachs bei 2500m auf den Wanderweg zum Forcletta Pass. Hier herrschte reger Wander- und MTB- Betrieb. Landschaftlich ist dies der am wenigsten schöne Teil dieser Wanderung. Der weglose Uebergang am Col de Vijivi ist sehr viel lohnender.
 
Forcletta – Col de Vijivi (T3+)
Vom Forcetta Pass führt ein öder Zickzackweg hinab zur Alpage Nava. Dies war nicht nach unseren Geschmack und wir stiegen im feinen Schutt in direkter Linie etwa 130Hm ab. Nun queerten wir nach Norden in die Geröllfelder unterhalb des Hirsihorn. Hier stossen wir überraschend auf einen nicht in der Karte eingezeichneten blau-weiss markierten Pfad, der langsam etwas an Höhe verliert (auf Felsen St.Luc angeschrieben). Bei ca. 2700m führt der Pfad in die Ebene Tsa du Touno hinab. Hier halten wir Richtung Burgihorn zu. Dieses wäre über die komplett verschuttete Westflanke (bis 40°) von hier technisch einfach, wenngleich äusserst mühsam und kraftraubend, zu besteigen. Aus Zeit- und Konditionsgründen verzichten wir auf dieses eigentlich zunächst angedachte Unternehmen.
P.2820 umgehen wir östlich und steigen in Geröllfeldern zunächst wieder bis 2700m ab. Nun auf dieser Höhe direkt nach Norden auf den Lac du Touno zu. Auf einer kleinen Kanzel oberhalb des See schwenken wir nahe des Burgihorn Nordwestsporns nach Osten auf den Col de Vijivi zu. Wir peilen jedoch den höheren P. 2953 an, der im Geröll, Block und zuoberst auch Gras-Schutt erreicht wird. Die Aussicht ist von hier sehr viel schöner als vom Forcletta Pass und die Landschaft vielseitiger und eindrücklicher.
 
Col de Vijivi – Meiden (Turtmanntal) / T3-
Nach Osten steigen wir auf der hübschen Gratkante den 1,5km langen Wyssgrat bis zum P.2693 ab. Zuoberst noch im Schutt, dann schnell im Gras. Den anschliessenden steileren Abbruch kann man südöstlich im Gras umgehen. Weglos halten wir, teilweise etwas über Heidesträucher auf Massstafel 2235 zu. Ab hier führt ein Wanderweg zuletzt durch äusserst schönen und vielseitigen Wald nach Blüomatt ins Turtmanntal.

Tourengänger: akka


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»