Zinal - Cab.de Tracuit - Diablon des Dames


Publiziert von akka , 12. Juli 2009 um 23:04.

Region: Welt » Schweiz » Wallis » Mittelwallis
Tour Datum: 2 Juli 2009
Wandern Schwierigkeit: T4 - Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-VS 
Zeitbedarf: 2 Tage
Aufstieg: 2600 m
Abstieg: 2600 m
Kartennummer:Zinal 1675m - Cab. Tracuit 3256m - P.2930m - Diablon des Dames 3538m - P. 2930m - Cab. Tracuit 3256m - Zinal 1675m

Manchmal kommt es etwas anders, als man denkt. Geplant war ursprünglich eine Begehung des Bishorns.
Die Diablon des Dames wollte ich mir dann auf dem Rückweg noch offenhalten. Leider hatte meine Partnerin auf der Hütte grosses Pech mit zwei Lendenwirbeln, die plötzlich in den Streik traten. So mussten wir morgens um 5:00 das Bishorn abhaken und uns überlegen, wie wir zurück ins Tal gelangen. Eine grosskalibrige Schmerztablette aus der Rucksackapotheke sollte dies ermöglichen. Wir setzten zudem noch etwas auf den Faktor Zeit und gaben den blokierten Wirbeln noch Zeit bis 10:00. Da wir für den späteren Nachmittag Gewitter befürchteten schien dies ein vernünftiger Zeitpunkt. Den Gletscher aufs Bishorn solo begehen wollte ich Anfang Juli auf keinen Fall. Ich entschied mich deshalb, bis dahin mein zweites Ziel, die Diablon des Dames, 3538m zu realisieren. Dazu musste ich von der Cab.Tracuit auf dem Hüttenweg zunächst wieder bis zum Punkt 2930m absteigen. Hier beginnt der felsige Südwestgrat dieses Berges. Den ersten Turm umgehe ich links über einen Schutthang und halte anschliessend auf den Grat. Bis 3250m handelt es sich um einen einfachen Blockgrat, der am schnellsten direkt überwunden werden kann. Einzelne kleine Kraxelstufen (I) sind unproblematisch. Wer das nicht mag findet mit etwas mehr Zeitaufwand in der linken Flanke immer eine Alternative. Ab 3250m verliert sich der Grat und eine Schuttflanke führt wenig steil bis P. 3405m. Ab hier auf einen leichten, breiten Blockgrat zum höchsten Punkt der Diablon des Dames auf 3538m. Der Weiterweg zum Gipfel der Les Diablons auf 3609m mochte ich aus Zeitgründen nicht mehr angehen. Da man zunächst einen Schneegrat überwinden muss, für den Steigeisen Pflicht sind und anschliessend wohl Kletterei in II. erforderlich ist, bin ich mit dem erreichten Aussichtpunkt sehr zufrieden.
Nach dem Abstieg bis P.2930 über die gleiche Route und den neuerlichen Anstieg zur Cab. Tracuit um 10 Uhr bin ich wieder rechtzeitig bei meiner Parnterin, um gemeinsam den für sie mühsamen und langen Abstieg anzugehen. Die befürchteten Gewitter blieben dann aus und dank der wirkenden Tablette erreichten wir somit ohne weitere Probleme den Talort Zinal.

Auf- und Abstieg zur Cab. Tracuit über den gewöhnlichen Wanderweg, vorbei am Roc de Vac.

Tourengänger: akka

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T5+ WS II
T4 L
26 Jul 13
Bishorn & Diablon des Dames · xaendi
T4 WS II
T4 L
T5 II

Kommentar hinzufügen»