Piz Ot (3246 m.ü.M.)


Publiziert von engadiner , 21. September 2009 um 22:42.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Oberengadin
Tour Datum:10 September 2007
Wandern Schwierigkeit: T4+ - Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR 
Zeitbedarf: 9:00
Aufstieg: 1621 m
Abstieg: 1621 m
Strecke:Samedan - San Peter - Alp Munt - Valletta - Piz Ot - Valletta - Fuorcla Valletta - Munt da la Bês-cha - Cristolais - Samedan
Zufahrt zum Ausgangspunkt:cff logo Samedan oder PW (gebührenpflichtige Parkplätze beim Bahnhof Samedan)
Kartennummer:1257 St. Moritz

Wenn man von der Bernina-Pass-Strasse Richtung Samedan blickt, fällt der Piz Ot als markante, spitzige Pyramide ins Auge. Grund genug für uns, diesen Hausberg von Samedan einmal zu besteigen.

Wir beginnen diese Tour beim Bahnhof von Samedan (1721 m.ü.M.) und marschieren quer durchs Dorf zur Kirche San Peter (1795 m.ü.M.). Kurz oberhalb davon zweigen wir nach links und wandern auf dem steilen Waldweg hinauf zur Alp Munt (2234 m.ü.M.). Wir passieren die Waldgrenze und erblicken nicht weit von uns eine äsende Gämse.
Wir rasten kurz und gehen dann auf dem markierten Weg geradeaus weiter, an Margunin (Pt. 2426), der Abzweigung zum Piz Padella vorbei und hinein ins einsame Tälchen Valletta. Hier bleiben wir immer auf dem gut markierten Pfad bis wir bei Pt. 2777 auf die weiss-blau-weisse Route zum Piz Ot abbiegen. Die Route führt zunächst an einem kleinen Seelein vorbei und zieht dann über steiler werdendes Geröll kontinuierlich bergan.
Plötzlich hören wir von oberhalb ein Donnern und ducken uns in Erwartung eines Steinschlages an die Felsen. Anstelle von Steinen sehen wir jedoch unmittelbar über uns einen prächtigen Steinbock, der uns im weiteren Verlauf hartnäckig begleitet.
Der Pfad wird immer steiler und vereinzelt sind Ketten und Geländerrohre zur Absicherung angebracht. Die ausgezeichneten Markierungen führen uns schliesslich problemlos auf den Gipfel des Piz Ot (3246 m.ü.M.).
Die Aussicht bei absolutem Kaiserwetter lässt die Anstrengungen schnell vergessen und bei angenehmen Temperaturen verbringen wir ein gutes Weilchen auf dem Samedner Hausberg. Der imposante Piz Julier scheint zum Greifen nah.
Gestärkt von der guten Marenda machen wir uns schliesslich wieder auf den Weg in die Valletta und steigen auf derselben Route bis zu Pt. 2777 ab. Hier drehen wir nach rechts und nehmen den kurzen Gegenanstieg zur Fuorcla Valletta (2858 m.ü.M.) unter die Füsse. Von hier haben wir perfekte Sicht über die zahlreichen Liftanlagen des berühmten Skigebietes Corviglia-Marguns.
Wir passieren die Bergstation des Sesselliftes Trais Fluors und folgen dem nun wieder weiss-rot-weiss markierten Wanderweg zu dem Alpweiden von Munt da la Bês-cha. Bei Pt. 2489 drehen wir nach rechts und steigen kontinuierlich tiefer zum Pt. 2425. Hier überqueren wir die Val Zuondra gegen links und folgen den Wegweisern Richtung Samedan. Der Abstieg zieht sich ziemlich in die Länge und angesichts der zurückgelegten Strecke bekommen wir langsam aber sicher müde Beine. Wir gelangen in den Wald, passieren dabei eine Hütte bei Cristolais und gelangen schliesslich über die Via Engiadina zurück nach Samedan (1721 m.ü.M.).

Müde, aber überglücklich blicken wir auf eine wunderschöne Rundtour im herbstlichen Engadin zurück. Der Samedner Hausberg Piz Ot ist wirklich einen Besuch wert!

Viva nossa bella Engiadina!!


Tourengänger: engadiner

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T4
6 Aug 01
Piz Ot, 3246m · Linard03
T4+
22 Sep 10
Piz Ot 3246 m · chamuotsch
T4
13 Aug 13
Piz Ot (3246 m) · rkroebl
T4 L I L
3 Sep 16
Piz Ot m.3246 - Engadina · danicomo
T4-

Kommentar hinzufügen»