Lienzer Spitz Nordostsporn


Publiziert von ossi , 18. Mai 2009 um 14:35.

Region: Welt » Schweiz » St.Gallen
Tour Datum:12 Mai 2009
Wandern Schwierigkeit: T6 - schwieriges Alpinwandern
Klettern Schwierigkeit: II (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-SG 
Aufstieg: 800 m
Abstieg: 800 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Bhf. Altstätten und Bus bis Lienz
Kartennummer:1:25000 Säntis

Herrliche Tour über einen Natur belassenen Sporn hoch über dem Rheintal, eine Freude für Freunde unpopulärer Touren, auf denen kein Preis zu gewinnen ist.......

Und gerade deshalb sind diese Touren ja so schön: Dank ihrer mangelnden Attraktivität halten sie dem tüchtigen Wanderer manch hübsches Geheimnis bereit, welches zu entdecken ist. Der NE-Sporn ginge meiner Ansicht nach glatt als T6-Beispieltour durch: Klettertechnisch höchstens II und stellenweise recht heikles Gras-Schrofengelände; Griffe und Tritte wollen geprüft sein. Dank der vielen Bäume liesse sich aber sehr gut sichern und das subjektive Gefühl der Ausgesetzheit kommt eben auch nicht so recht zur Geltung. Leider hat der Herr Alpin_Rise die Tour unter www.hikr.org/tour/post13406.html bereits so gut beschrieben, dass mir beim besten Willen keine spitzfindigen Ergänzungen mehr einfielen.

Kombiniert mit dem Abstieg durch die Kastenwand (weshalb heisst die eigentlich so?) ergibt sich eine attraktive Rundtour hoch über der Talsohle. Der Abstieg sei allerdings nur dem empfohlen, der den Aufstieg bereits kennt. Trotz der neuen blauen Markierungen ist der Weg im Abstieg nur schwer zu finden und die Wand kann auch nicht gut eingesehen werden. Im Vergleich zu andern T5-Touren dünkt mich hier eine Begehung bei nassem Gras nochmals erheblich heikler als ohnehin bekannt in solchem Gelände, da wäre sogar der NE-Sporn die bessere Lösung.

Herzlichen Dank dem Herrn Rise für diese Tour: Es gibt übrigens noch mehr solche Sporne im Rheintal...;)

Tourengänger: Alpin_Rise, ossi

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»