Überschreitung Weissmies 4017m


Publiziert von RainiJacky , 8. November 2018 um 15:24.

Region: Welt » Schweiz » Wallis » Oberwallis
Tour Datum:27 Juli 2018
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Hochtouren Schwierigkeit: WS+
Klettern Schwierigkeit: II (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-VS 
Zeitbedarf: 2 Tage
Aufstieg: 2250 m
Abstieg: 1850 m
Strecke:Saas Grund - Kreuzboden - Allmagelleralp - Almagellerhütte SAC - Zwischbergenpass - Weissmies 4017m - Hohsass - Weissmieshütte SAC
Zufahrt zum Ausgangspunkt:mit PW bis PP Bergbahn Kreuzboden, mit Bahn von Saas-Grund bis Kreuboden, Start zur Tour...
Unterkunftmöglichkeiten:SAC Hütten Almagellerhütte & Weissmiesshütte
Kartennummer:Schweiz Mobile, Ausdruck

Weissmies SO/NW-Überschreitung

Klassische Weissmies Überschreitung bei besten Sommer-Wetter-Verhältnissen. Unser "stilles Ziel", einmal im Jahr ein 4'000er besteigen, dieses Jahr steht der Weissmies an.

Für den heutigen 1. Tag war der Zustieg zur Almalgellerhütte das Ziel. Ab Saas Grund fuhren wir mit der LSB hoch bis Kreuzboden und wanderten über den Höhenweg bis zur Almagelleralp. Kurz vor dem Bergrestaurant stiegen wir auf dem Bergweg gen Wysstal / Almagellerhütte weg und erreichten - für den 1. Tag gemächlich - die SAC-Hütte. Die Hütte wird hervorragend geführt, ist schön ausgebaut und das Essen war vorzüglich.

Heute am 2. Tag war für die ganze Hütte Tagwache auf 03:30 angesagt und der Start für die "rush-hour" war gegeben. Bis zum Abmarsch vergingen gerada mal nur 30Min. und um 04:00 Uhr waren wir bereits im Aufstieg über die Geröllfelder im Wysstal. Knapp nach 05:00 Uhr erreichten wir den Zwischenbergpass und genossen die Morgenstimmung und Sonnenaufgang. Den ersten Teil des Zustieges zum SüdOst-Grat erfolgte noch über die Gletscherzunge und alsbald stiegen wir ein in die Kletterpartie hoch bis auf dem Vorgipfel des Weissmies.

Als Schluss folgte noch das letzte Teilstück über den ausgesetzten Grat - und nach ca. 5h Aufstieg standen wir glücklich auf dem Weissmies, 4017m über dem Meeresspiegel. Schöner konnte das Wetter nicht sein, die Rundumsicht war fantastisch.

Auf der Aufstiegsspur - für die Bergerzwinger, welche die Tour von Hohsaas starten - stiegen wir über den Triftgletscher ab. Der 1. Teil war relativ einfach zu bewältigen, anspruchsvoller wurde es dann im steilen Abschnitt über - und an den Abbruchstellen des Triftgletschers vorbei. Hier wurde hohe Konzentration, zügiges- und trittsicheres Gehen am Seil abverlangt!

Via Hohsaas wanderten wir dann weiter zur Weissmieshütte, wo wir die Nacht zum 3. Tag verbrachten. Geplant war für den morgigen Tag das Lagginhorn. Leider mussten wir diese Tour auf ca. 3500müM abbrechen, da sich mein Wohlbefinden schlagartig verschlechterte und ich keine "trümmlige" Tour absolvieren wollte . (Tour wird nachgeholt)

Abstieg erfolgte bis Kreuzboden und mit der LSB zurück nach Saas Grund.

Tourengänger: RainiJacky


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T4 WS+ II
T3 WS II
13 Aug 15
Weissmies-Überschreitung · xaendi
T2 WS II
WS+ II
21 Jul 18
Weissmies Überschreitung · Frangge
WS II
9 Aug 11
Weissmiesüberschreitung · Bergstiger

Kommentar hinzufügen»